Tag der Frau: Start der Nominierungsfrist für den internationalen Her Abilities Award für Frauen mit Behinderungen

Neues Jurymitglied ist Heidemarie Egger vom Österreichischen Behindertenrat

Mit dem Her Abilities Award werden die Leistungen und Fähigkeiten von Frauen mit Behinderungen erstmals international anerkannt. Durch diese Sichtbarkeit werden sie zu Vorbildern und Wegbereiterinnen. Es ist für mich eine große Ehre und Freude, den Her Abilities Award zu unterstützen
Heidemarie Egger

Wien (OTS) - Licht für die Welt startet zum Internationalen Tag der Frau, morgen am 8. März, die Frist für die Nominierungen für den Her Abilities Award, dem internationalen Preis für Frauen mit Behinderungen. Der Preis wird auch 2019 wieder an drei Frauen in drei unterschiedlichen Kategorien vergeben. Er soll die Leistungen von Frauen mit Behinderungen weltweit würdigen und auszeichnen. Der Preis wurde 2018 von Licht für die Welt zusammen mit der äthiopischen Menschenrechtsaktivistin und Trägerin des Right Livelihood Award, Yetnebersh Nigussie initiiert. 2018 wurden 158 Frauen mit Behinderungen aus 52 Ländern nominiert, darunter auch vier Österreicherinnen. Die Frist für die Einreichung endet am 21. Juni. Die Preisträgerinnen werden am 20. November bekannt gegeben. „Wir hoffen heuer mehr großartige nominierte Frauen mit Behinderungen aus ganz Österreich zu bekommen. Denn es gibt bei uns sowohl erfolgreiche Sportlerinnen wie auch Frauen mit Behinderungen aus Kunst, Kultur, Wissenschaft und Entwicklungszusammenarbeit“, so die Geschäftsführerin von Licht für die Welt in Österreich, Sabine Prenn. Seit heuer ist erstmals auch Heidemarie Egger vom Österreichischen Behindertenrat ein Teil der internationalen Jury.

Wie schon 2018 werden die Preise in drei Kategorien verliehen: Gesundheit und Bildung (z.B. Lehrerinnen, Schuldirektorinnen, Professorinnen, Ärztinnen oder Mitarbeiterinnen im Gesundheitsbereich); Rechte (Kämpferinnen für Inklusion und die Rechte von Menschen mit Behinderungen – aus öffentlichen oder privaten Organisationen, Regierungen, Unternehmen oder lokalen Gemeinschaften); Kunst, Kultur & Sport (Künstlerinnen, Schauspielerinnen, Dichterinnen, Schriftstellerinnen, Paralympionikinnen und andere erfolgreiche Sportlerinnen).

Eine international zusammen gesetzte, unabhängige Jury von Frauen aus verschiedenen Ländern und den drei Kategorien wird über die Gewinnerinnen entscheiden. Aus Österreich wurde 2019 Heidemarie Egger vom Österreichischen Behindertenrat in die Jury aufgenommen. „Mit dem Her Abilities Award werden die Leistungen und Fähigkeiten von Frauen mit Behinderungen erstmals international anerkannt. Durch diese Sichtbarkeit werden sie zu Vorbildern und Wegbereiterinnen. Es ist für mich eine große Ehre und Freude, den Her Abilities Award zu unterstützen“, so Egger.

Die Frist für Nominierungen startet morgen auf www.her-abilities-award.org und endet am 21. Juni. Aktiv nominieren kann jede natürliche oder juristische Person. Passiv nominiert werden kann jede Frau mit Behinderungen aus den drei Kategorien. Die drei Preise werden am 20. November bekannt gegeben. Die Gewinnerinnen werden Teil eines Netzwerks von erfolgreichen Frauen, die sich gegenseitig unterstützen und andere Frauen mit Behinderungen motivieren sollen.

Beschreibungen und Statements der Jury-Mitglieder, Factsheet zu Frauen mit Behinderungen, Fotos, Videos und Sujets zum Download unter www.her-abilities-award.org.

Den ersten Her Abilities Award für 2018 erhielten Musola Catherine Kaseketi aus Sambia, Toyin Janet Aderemi aus Nigeria und Ashrafun Nahar aus Bangladesch. Alle drei Preisträgerinnen waren im Februar zu Gast auf der Zero Project Konferenz in Wien, wo sie auch sprachen und bei einer Veranstaltung von Licht für die Welt die Preise überreicht bekamen.

Licht für die Welt

Licht für die Welt ist eine internationale Fachorganisation für inklusive Entwicklung mit Sitz in Österreich. Unser Ziel ist eine inklusive Gesellschaft, die allen offen steht und niemanden zurücklässt. Wir setzen uns für barrierefreie augenmedizinische Versorgung ein und unterstützen inklusive Bildung und Rahmenbedingungen für ein selbst bestimmtes Leben, damit Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben können. Licht für die Welt ist als unabhängiger, gemeinnütziger Verein organisiert und unterhält Länderbüros in Äthiopien, Burkina Faso, Mosambik und Südsudan. Mit unseren Programmen stärken wir die Rechte von Menschen mit Behinderungen, ermöglichen ihnen ein selbst bestimmtes Leben und helfen ihnen aus der Armutsfalle.

Spendenkonto Licht für die Welt: IBAN: AT92 2011 1000 0256 6001 BIC: GIBAATWWXXX.

www.licht-fuer-die-welt.at
www.facebook.com/lichtfuerdiewelt
www.twitter.com/lfdwat

Rückfragen & Kontakt:

Franko Petri
Pressesprecher Licht für die Welt
E-Mail: f.petri@licht-fuer-die-welt.at
Telefon: 01-8101300-34
Mobil: 0676-4530503

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CBM0001