„Eco“ am 7. März: Arbeitsleid – Arbeitsfreud: Wie viel arbeiten die Österreicher wirklich?

Außerdem um 22.30 Uhr in ORF 2: Teurer Brexit und Airbnb im Visier

Wien (OTS) - Dieter Bornemann präsentiert das ORF-Wirtschaftsmagazin „Eco“ am Donnerstag, dem 7. März 2019, um 22.30 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Arbeitsleid – Arbeitsfreud: Wie viel arbeiten die Österreicher wirklich?

Vor einem halben Jahr wurde das neue Arbeitszeitgesetz umgesetzt, das auch 12-Stunden-Arbeitstage in Ausnahmefällen erlaubt. „Eco“ zieht eine Zwischenbilanz und berichtet, wie das umstrittene Gesetz in der Praxis angewendet wird. Wie steht es um den Arbeitsdruck der Österreicherinnen und Österreicher? Arbeiten sie zu viel oder zu wenig und was sagt das über die Produktivität aus? Immer mehr Firmen gehen mit neuen Arbeitszeitmodellen innovative Wege. Bericht: Hans Hrabal und Johannes Ruprecht.

Teurer Brexit: Heimische Betriebe spüren den Austritt der Briten

Der Brexit könnte verschoben werden, aber ein ungeordneter Austritt Großbritanniens aus der EU ist nicht vom Tisch. Für die Wirtschaft ein Schreckensszenario. Schon jetzt wandern Autohersteller wie Nissan und Honda aus Großbritannien ab. Der Austritt der Briten hätte auch für Österreich gravierende Folgen. Sollten wieder neue Zollkontrollen eingeführt werden, droht im Hafen Dover ein Stillstand, der auch heimische Betriebe hart treffen würde. Andere aber sehen im Brexit eine Chance. In Oberösterreich verfolgen Unternehmer mit Hochspannung die Entwicklungen in London und Brüssel. Bericht: Katinka Nowotny.

Airbnb im Visier: Privatvermietungen sorgen für Ärger

Immer mehr Private bieten in Österreich Zimmer oder ganze Wohnungen über Internetplattformen wie etwa Airbnb zum Übernachten an, manche machen damit ein ganz großes Geschäft. Städten und Gemeinden entgehen oft die Ortstaxen, Hotels kommen dadurch unter Preisdruck und Nachbarn ärgern sich über ständiges Kommen und Gehen. Wien und Salzburg setzen jetzt erste Schritte gegen die Auswüchse der Kurzzeitvermietungen. Bericht: Johannes Ruprecht.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001