ORF III am Aschermittwoch: Dokupremiere „Zuhaus’ im Defereggental – Leben von und mit der Natur“

Außerdem: Teil zwei der ORF-III-Neuproduktion „Kraftorte in den Tiroler Bergen“, „treffpunkt medizin“ zum Thema „Gesünder leben ohne Fleisch“

Wien (OTS) - Am Aschermittwoch, dem 6. März 2019, geht es im Hauptabend von ORF III Kultur und Information mit „Heimat Österreich“ nach Osttirol. Die ORF-III-Neuproduktion „Zuhaus’ im Defereggental – Leben von und mit der Natur“ (20.15 Uhr) von Gebhard Hölzl beleuchtet den Alltag von Menschen, die sich der Alm- und Weidewirtschaft im Einklang mit der Natur verschrieben haben.

Anschließend zeigt „Land der Berge“ den zweiten Teil der ORF-III-Neuproduktion „Kraftorte in den Tiroler Bergen“ (21.05 Uhr). In Tirol gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Kraftplätze – spirituell, geomantisch oder religiös motiviert. Ausgehend von den menschenleeren Brandenberger Alpen, einer Gebirgsgruppe der Nördlichen Kalkalpen, führt die Doku von Hans Jöchler zu besonderen Orten in den südlich angrenzenden Kitzbüheler Alpen.

Passend zum Aschermittwoch ist danach in „treffpunkt medizin“ die Dokumentation „Gabel statt Skalpell: Gesünder leben ohne Fleisch“ (21.55 Uhr) von Lee Fulkerson zu sehen. Der Biochemiker T. Colin Campbell leitete in den 1970er und 1980er Jahren die sogenannte China Study, die den unmittelbaren Zusammenhang zwischen dem Verzehr von tierischen Produkten und dem Auftreten von schweren Krankheiten beim Menschen nachweisen konnte. In der Dokumentation gibt Campbell konkrete Ratschläge, wie durch vegane Ernährung gesundheitliche Vorschäden und chronische Erkrankungen erfolgreich bekämpft werden können.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003