Ehrenamt lernen: Nächster VHS-Lehrgang startet am 6. März

Die Akademie der Zivilgesellschaft unterstützt bei der Planung und Realisierung von ehrenamtlichen Projekten.

Wien (OTS) - Eine lebendige Zivilgesellschaft trägt zu einer lebenswerten Stadt bei. „Je mehr Unterstützung es für Menschen gibt, die sich für das gute Zusammenleben einsetzen, umso mehr zivilgesellschaftliches Engagement wird dadurch entstehen“, betont Brigitte Pabst, Direktorin der Akademie der Zivilgesellschaft der Wiener Volkshochschulen. Die Akademie hat es sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele engagierten Menschen dabei zu unterstützen, ein erfolgreiches ehrenamtliches Projekt zu planen und nachhaltig umzusetzen. Über 40 Projekte wurden seit 2016 in der Akademie (weiter-)entwickelt. „Viele wollen mit ihren eigenen Ideen das Zusammenleben in der Gemeinschaft erleichtern und die Gesellschaft, in der wir leben, mitgestalten. Diesen starken und kreativen Gründungspersönlichkeiten geben wir die dafür notwendigen Werkzeuge an die Hand“, so Pabst.

Die Lehrgänge der Akademie der Zivilgesellschaft wurden neu strukturiert, um noch besser auf die individuellen Anforderungen von Ehrenamtlichen eingehen zu können. Der Frühjahrslehrgang unterstützt Menschen bei der direkten Umsetzung bzw. Weiterentwicklung ihres ehrenamtlichen Projekts. Dabei treffen AbsolventInnen des Aufbaulehrgangs im Herbst auf neue TeilnehmerInnen, die bereits mit ihren Projekten aktiv sind und diese weiterentwickeln wollen. Inhaltlich stehen Projektmanagement, Teamentwicklung und Öffentlichkeitsarbeit im Mittelpunkt.

Darüber hinaus werden einmal pro Monat spezialisierte Workshops für ehrenamtlich aktive Menschen angeboten, die allen Interessierten offenstehen. Im März stehen die Themen Positionierung und Marketing im Fokus, im April dreht sich alles um die Gestaltung von Logos und Drucksorten und im Mai wird das Thema Datenschutz in den Mittelpunkt gerückt. Ein Workshop zum Thema Kommunikation bildet im Juni den Abschluss.

Stimmen von AbsolventInnen

„Trotz Erfahrung in der Projektentwicklung war der Lehrgang in der Akademie der Zivilgesellschaft für mich eine ausgezeichnete Hilfestellung beim Aufbau meines Projekts.“ Edith Schindler-Seiß, Projekt Baumhilfe, Frühjahrslehrgang 2018

„Durch die Teilnahme am Lehrgang wurde ich mit dem nötigen Wissen und Rüstzeug ausgestattet, mein Projekt nachhaltig umzusetzen, laufend zu evaluieren und bei Bedarf nachzuschärfen.“ Walter Brenner, Projekt Geben für Leben, Frühjahrslehrgang 2016

„Der Lehrgang hat mich nicht nur persönlich motiviert, sondern diszipliniert, meine Idee zur Umsetzung zu bringen.“ Margit Johannik, Projekt Neubauschafft, Frühjahrslehrgang 2017

„Ich bin ein Mensch mit vielen Ideen. Im Lehrgang der Akademie habe ich gelernt, mich auf eine Idee zu fokussieren und die dann auch umzusetzen.“ Petra Piuk, Projekt Schreiben am Markt, Winterlehrgang 2017/18

Die ermäßigte Teilnahmegebühr beträgt für Privatpersonen, die in Wien leben und ihr Projekt hier umsetzen, 189 Euro und ist damit besonders sozial verträglich. Der Lehrgang stimmt mit den Anforderungen des AMS für die Bildungskarenz überein. Studierende zahlen den halben Preis.

Alle Informationen zum Lehrgang sowie den Projekten unter www.zivilgesellschaft.wien

Pressebilder zu dieser Aussendung sind in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Philipp Schneider
Akademie der Zivilgesellschaft
Tel.: 01/89 174-100 182
E-Mail: philipp.schneider@vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016