Einzigartig in Österreich: eVRyLab mit OmniDeck wurde an der IMC FH Krems eröffnet

Die IMC FH Krems übernimmt damit eine Vorreiterrolle in Sachen Digitalisierung.

Krems (OTS) - Das eVRyLab – ein Raum der virtuellen Realität – wurde an der IMC FH Krems feierlich eröffnet. Einzigartig und einmalig in Österreich ist das sich darin befindliche OmniDeck des schwedischen Herstellers MSE Omnifinity. Dabei handelt es sich um eine Art rundes Laufband mit einem Durchmesser von 4 Metern, das in Kombination mit der neuen kabellosen Generation der HTC-VR-Brillen nahezu grenzenlosen Bewegungsfreiraum in verschiedensten virtuellen Welten ermöglicht. Europaweit gibt es das Omnideck nur 4-mal.

Bei der Eröffnung war neben den Vertretern der IMC FH Krems, darunter Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Heinz Boyer, Geschäftsführer Dr. Karl Ennsfellner und Knotenmanager Mag. Michael Reiner, auch Johannes Eßmeister, Digitalisierungsmanager von ecoplus, vor Ort.

Neues virtuelles Highlight für NÖ

Mit dem eVRyLab ist die IMC FH Krems Vorreiter in Sachen Digitalisierung und Niederösterreich hat gleichzeitig ein neues Highlight im Bereich der Bewegung im virtuellen Raum. Das eVRyLab soll für Projekte von Studierenden, aber auch für Schulklassen genutzt werden, Kinder und Jugendliche werden so an das Thema Virtual Reality herangeführt.

Projekt Scan2VR

Scan2VR ist ein landesgefördertes Projekt, das an die Idee des Hauses der Digitalisierung mit digitaler Vernetzung anknüpft. Es stellt die Möglichkeit dar, den niederösterreichischen Fachhochschulen einen Raum für Kooperationen – das eVRyLab - zu bieten.

Die neue Technik ermöglicht es Räume virtuell begehbar zu machen, Personen und Objekte dreidimensional zu erfassen und sie so begreifbar zu machen.

Haus der Digitalisierung

Das Land Niederösterreich etabliert mit dem Haus der Digitalisierung ein regionales Ökosystem aus Bildung, Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung, das digitale Lösungen in allen niederösterreichischen Unternehmen forciert, um so die Chancen der Digitalisierung bestmöglich nutzen zu können. Die Knotenmanager an den jeweiligen Standorten stehen als Drehscheibe und Ansprechperson zur Verfügung, um Unternehmen bei der digitalen Transformation zu unterstützen.

Das virtuelle Haus der Digitalisierung ist bereits online: http://www.virtuell-haus.at/

Rückfragen & Kontakt:

IMC FH Krems

Michaela Sabathiel
Leiterin Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Julia Erber
Kommunikation & PR
E-Mail: marketing@fh-krems.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IMC0001