Landtagspräsident Wilfing: „Arbeit des niederösterreichischen Landesrechnungshofs wird europaweit hoch geschätzt“

Vergangene Woche war eine litauische Prüferin für einen Erfahrungsaustausch zu Gast

St. Pölten (OTS/NLK) - Der niederösterreichische Landesrechnungshof hat europaweit einen guten Ruf und die Arbeit von Direktorin Edith Goldeband und ihrem Team wird geschätzt. Aus diesem Grund kommen immer wieder Vertreterinnen und Vertreter anderer europäischer Prüfeinrichtungen nach Niederösterreich, um sich über die Arbeit der heimischen Prüferinnen und Prüfer zu informieren. Erst in der vergangenen Woche war mit Vilma Mazeikiene die Leiterin des Kontrollamts der litauischen Stadt Kupiskis zu Gast in Niederösterreich.

„Als Landtagspräsident macht es mich stolz, dass die Arbeit unseres Landesrechnungshofs europaweit hochgeschätzt wird und es zu einem Erfahrungsaustausch mit Vertreterinnen und Vertretern anderer Einrichtungen kommt. Davon kann auch unser Landesrechnungshof profitieren und als Organ des Landtags die Abgeordneten bei ihrer Kontrollfunktion gegenüber der Verwaltung bestmöglich unterstützen“, erklärt Landtagspräsident Karl Wilfing beim Treffen mit Vilma Mazeikiene.

Auch für Landesrechnungshof-Direktorin Edith Goldeband hat dieser Erfahrungsaustausch, der im Rahmen von EURORAI, der Europäischen Organisation der Regionalen Externen Institutionen zur Kontrolle des öffentlichen Finanzwesens, stattfindet, einen Mehrwert:„‚Wer sich mit anderen austauscht, der lernt selbst‘ (Qui docet discit, Seneca), diese Weisheit bewahrheitete sich auch beim Arbeitsbesuch von Frau Vilma Mazeikiene aus Litauen, der sich unter anderem dem Europäischen Qualitätszertifikat (CAF) widmete“, so Goldeband. Sie dankte Präsident Wilfing für die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch, der sich im Vorfeld der Rezertifizierung als besonders wertvoll erwies. Die Landesrechnungshof-Direktorin versicherte, dass das dabei gewonnene Wissen der Finanzkontrolle und damit dem Landtag zugutekommen wird.

Nähere Informationen: NÖ Landtagsdirektion, Pressesprecher Christoph Fuchs, Telefon 02742/9005-12322, E-Mail c.fuchs@noel.gv.at, www.landtag-noe.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Anita Elsler, BA
02742/9005-12163
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003