„Pasta-Kaiser“ und „Goldenes Blunz´nkranzl“: Premieren zum Jubiläum in Wieselburg.

TV-Magazin "Land und Leute" am Samstag, 2. März 2019 um 16.30 Uhr in ORF 2

St. Pölten (OTS) - Verkostungen in zahlreichen Kategorien und die Prämierung der jeweils besten Produkte durch Fachjurys haben eine lange Tradition rund um die „Ab Hof“-Messe in Wieselburg im niederösterreichischen Mostviertel. Brot und Fisch, Obstsäfte und Schnäpse, Speck und Speiseöl aus bäuerlicher Produktion stehen da auf dem Prüfstand. Die Auszeichnungen sind Verkaufsargument für erfolgreiche Produzenten und Orientierungshilfe für Konsumenten.

Zum diesjährigen Jubiläum – die Veranstaltung mit 300 Ausstellern findet von 8. bis 11. März zum 25. Mal statt – wurde das Spektrum erweitert: Erstmals gibt es auch Bewertungen für Teigwaren und Blutwurst; die Besten werden als „Pasta-Kaiser“ bzw. mit dem „goldenen Blunz´nkranzl“ prämiert.

„Land und Leute“ stellt das Angebot dieser international anerkannten Spezialmesse für bäuerliche Direktvermarkter vor, porträtiert zwei der „Ab Hof“-Aussteller und präsentiert einige spezielle Pasta- und Blutwurst-Variationen.

Die weiteren Themen der Sendung am 2. März:

*Oberösterreich: Vom Bauernhof zum Pistendienst.
Hans Wallner ist Landwirt – und im Winter zusätzlich auf den Skipisten unterwegs. Dort sorgt er hinter dem Lenkrad eines Pistenbullys dafür, dass die Skifahrer jeden Tag bestens präparierte Pisten vorfinden.

*Burgenland: Bäuerlicher Faschingskrapfen.
Faschingskrapfen haben derzeit Hochsaison – und bäuerliche Varianten gelten dabei als besondere Schmankerl. Die Direktvermarkterin Doris Huber aus Deutsch Tschantschendorf zeigt, wie sie zubereitet werden und der typische helle Ring gelingt.

*Vorarlberg: Glanzstücke für die Tracht.
Die Bregenzerwälder Schmuckdesignerin Christina Eberle-Fetz stellt in ihrer Werkstatt in Hittisau wertvollen Schmuck in filigraner Goldarbeit her. Zu ihren Spezialitäten zählen besondere Stücke, die zur Bregenzerwälder Tracht getragen werden.

*Steiermark: Traditionsreiches Winteraustreiben.
Die „Faschingrenner“ in St. Peter am Kammersberg im Bezirk Murau, von der UNESCO als Immaterielles Kulturerbe ausgezeichnet, sind jeden Rosenmontag in der Region unterwegs, um den Winter lautstark auszutreiben. Ein Brauch, der als weltweit einzigartig gilt.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
02742/2210 23754
michael.koch@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001