Grüne Wien/Maresch: Warnung vor Verschlechterung des Gewässerschutzes

Wien (OTS) - Der Umweltsprecher der Grünen Wien, Rüdiger Maresch, warnt vor der Verschlechterung unseres Gewässerschutzes. Die EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) ist eines der wichtigsten EU-Umweltgesetze und das stärkste Instrument, um Flüsse, Seen, Feuchtgebiete und Grundwasser in Europa zu schützen. Viele EU-Mitgliedsstaaten verfehlen aber die Ziele der WRRL und wollen daher, unterstützt von Industrie- und Lobbying-Verbänden, die Schutzstandards aufweichen. "Das gilt es zu verhindern", so Maresch, "besonders im Zusammenhang mit den massiven Auswirkungen des Klimawandels müssen wir unsere Gewässer besser und nicht weniger schützen." Gewässer in einem ökologisch guten Zustand sind wohl die wichtigste Ressource für unseren Lebensraum und das ökologische Gleichgewicht insgesamt.

Durch Teilnahme an der Konsultation der EU-Kommission kann sich jede BürgerIn und jeder Bürger für die Beibehaltung der erprobten Gewässerstandards einsetzen. Der WWF hat dafür ein Onlineformular zur Verfügung gestellt, womit die Teilnahme an der EU-Konsultation ganz einfach mit einer Unterzeichnung erfolgen kann; über die Grüne Website https://www.wien.gruene.at/umwelt/rette-unser-wasser oder über wwf.at/wasser kann die Unterzeichnung erfolgen. "Ich hoffe, es beteiligen sich ganz viele BürgerInnen. Nicht zuletzt sind auch starke Grüne im EU-Parlament der beste Garant für die Beibehaltung hoher Umweltstandards und für den Umweltschutz", so Maresch abschließend im Hinblick auf die EU-Wahl im kommenden Frühjahr.


Rückfragen & Kontakt:

Kommunikation Grüne Wien
(+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001