ÖVGW Pressegespräch und Studienpräsentation: Wasserversorgung in Rekordsommern

Auswirkungen des Klimawandels auf die Versorgungssituation in Österreich: Rückblick und Zukunftsszenarien

Wien (OTS) - Wie wirken sich die klimatischen Entwicklungen und Extremtemperaturen auf die Wasserversorgung aus? Welche Vorsorgemaßnahmen müssen getroffen werden, damit die hohe Versorgungssicherheit langfristig sichergestellt werden kann? Eine neue Studie der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU), die im Auftrag der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW) soeben fertiggestellt wurde, stellt die Rekordsommer der vergangenen Jahre der Situation der Wasserversorgung in Österreich gegenüber. Sie zeigt langfristige Entwicklungsszenarien zum Klimawandel auf und bezieht sich auf den Wasserverbrauch, das Ressourcendargebot und Veränderungen im Nutzerverhalten.

Zur Präsentation der Studienergebnisse und um rück- und ausblickend die wichtigsten Themen der Wasserversorgungssicherheit in Österreich darzulegen, lädt die ÖVGW zu einem Pressegespräch.

Zeit: Dienstag, 19. Februar 2019, 9.30 Uhr
Ort: Café Landtmann
, Löwel Zimmer, Universitätsring 4, 1010 Wien

Ihre Gesprächspartner sind:

DI Franz Dinhobl, ÖVGW-Präsident
DI Dr. Roman Neunteufel, Studienautor, Universität für Bodenkultur Wien/Institut für Siedlungswasserbau, Industriewasserwirtschaft und Gewässerschutz (SIG)
Dipl-HTL-Ing. Manfred Eisenhut, ÖVGW-Bereichsleiter Wasser

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und ersuchen Sie um Anmeldung unter birgit.brandner@klar.net

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Dr. Ute Hofreither
ÖVGW I www.ovgw.at
hofreither@ovgw.at
+43 (0)1 513 15 88-26

Birgit Brandner
klar. Strategie- und Kommunikationsberatung GmbH I www.klar.net
birgit.brandner@klar.net
+43 (0)664 922 77 87

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GWF0001