Erinnerung: Familienministerin begrüßt FACC als 500. Partner im Netzwerk „Unternehmen für Familien“

Präsentation der neuen Onlineplattform www.unternehmen-fuer-familien.at

Wien (OTS) - Das Netzwerk „Unternehmen für Familien“ wurde 2015 gegründet, um österreichische Unternehmen und Gemeinden, die sich im Bereich Vereinbarkeit von Familie & Beruf engagieren, miteinander zu vernetzen, ihren Austausch untereinander zu fördern und so durch das kollektive Wissen neue Ideen für mehr Familienfreundlichkeit in Österreich zu entwickeln. Das Netzwerk unter Federführung von Familienministerin Dr. Juliane Bogner-Strauß feiert jetzt einen besonderen Meilenstein und darf als mittlerweile 500. Partner das weltweit führende Aerospace Unternehmen FACC im Netzwerk begrüßen.

Um den Netzwerk-Gedanken auch online weiter zu stärken, präsentiert die Familienministerin die erweiterte, serviceorientierte Online-Plattform, www.unternehmen-fuer-familien.at, ein Projekt der Familie & Beruf Management GmbH. Auf der Plattform gibt es neben einer umfassenden Sammlung an familienfreundlichen Maßnahmen und Best Practice Beispielen, für Partner die Möglichkeit ihr familienfreundliches Engagement anhand ihrer Partnerpräsentation zu zeigen und untereinander in Kontakt zu treten.

Termin für Medien:

Dienstag, 12. Februar 2019

10.00 Uhr
PRESSEKONFERENZ mit Familienministerin Bogner-Strauß, dem CEO der FACC AG Robert Machtlinger und der Geschäftsführerin der Familie & Beruf Management GmbH Elisabeth Wenzl (Grauer Ecksalon, Einlass in das Bundeskanzleramt ab 09.30 Uhr)

Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind zu diesem Termin herzlich eingeladen. Wir würden Sie bitten sich für die Veranstaltung unter folgender E-Mail Adresse anzumelden:
anja.mayer@familieundberuf.at.

Wir ersuchen, am Eingang des Bundeskanzleramtes Ihre gültige Dauerzutrittskarte „Dauerakkreditierung Bundeskanzleramt 2018“ (noch gültig bis Ende Februar 2019), bzw. Ihre „Dauerakkreditierung Bundeskanzleramt 2019“ vorzuweisen. Zudem besteht die Möglichkeit gegen Vorlage eines Presseausweises oder eines aktuellen Akkreditivs Ihrer Redaktion bei den Portieren des Bundeskanzleramts eine Besucherkarte zu beheben. Sollte veranstaltungsbedingt großer Andrang herrschen, kann es dabei zu zeitlichen Verzögerungen bei der Ausgabe kommen. Bitte planen Sie zusätzliche Zeit für den Sicherheitscheck ein.

Bilder zu dieser Veranstaltung sind über das Fotoservice des Bundespressedienstes, http://fotoservice.bundeskanzleramt.at kostenfrei abrufbar.

Die Pressekonferenz wird live auf der Website
http://fotoservice.bundeskanzleramt.at/live übertragen.

Rückfragen & Kontakt:

Anja Mayer, BA
Bereichsleitung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43 (0) 1 218 50 70 -14
Mobil: 0664 8425703
E-Mail: anja.mayer@familieundberuf.at
www.familieundberuf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001