TV-Tipp: Großer „Universum“-Zweiteiler zu Seefeld in Tirol am 12. Februar

Ein Abend über Schönheit und Geschichte des Naturparadieses auf ORF 2 (mit Foto)

Wien (OTS) - Vom 19. Februar bis 3. März ist Seefeld in Tirol zum zweiten Mal nach 34 Jahren Austragungsort einer Nordischen Ski-WM. Aber auch die dreimalige Austragung der nordischen Wettkämpfe bei Olympischen Winterspielen gehört zur Skisport-Geschichte Seefelds. Doch das ist nur eine Facette. Unter den Titeln „Naturparadies Seefeld - Im Reich des Wanderfalken“ und „Seefelder Geschichten - Heimat zwischen Tirol und Bayern“ zeigen zwei vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderte Dokumentationen aus der Produktion der Interspot Film die Vielfalt der Berggemeinde. Mit der faszinierenden Kalkgebirgswelt und dem beeindruckenden Tierreichtum, der ein breites Feld vom majestätischen Steinbock bis zum pfeilschnellen Wanderfalken abdeckt, hat sich die Region Seefeld längst zu einem ganzjährig attraktiven Tourismuszentrum ausgewachsen. Dass Seefeld aber auch mit einer Jahrhunderte alten Geschichte unter den wechselnden Einflüssen Tirols und Bayerns aufwarten kann, wird oft übersehen.

Die beiden Teile „Naturparadies Seefeld - Im Reich des Wanderfalken“ und „Seefelder Geschichten - Heimat zwischen Tirol und Bayern“ werden im Rahmen der Universum-Reihe am 12. Februar um 20.15 Uhr und um 21.10 Uhr auf ORF 2 gezeigt.

Foto-Download unter https://www.rtr.at/de/pr/pi11022019ffat.

Über den FERNSEHFONDS AUSTRIA

Der FERNSEHFONDS AUSTRIA, eingerichtet beim Fachbereich Medien der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH, ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Gefördert wird die Herstellung von Fernsehfilmen, -serien und -dokumentationen mit einem klar erkennbaren wirtschaftlichen Österreichbezug von Produktionsunternehmen mit einer Betriebsstätte oder Zweigniederlassung in Österreich. Das jährlich von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt 13,5 Mio. Euro. Weitere Informationen über den FERNSEHFONDS AUSTRIA unter www.fernsehfonds.at.

Rückfragen & Kontakt:

Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH
Andreas Kunigk
Pressesprecher Fachbereich Medien und KommAustria
+43 1 58058-168
andreas.kunigk@rtr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TCO0001