Frauenstadträtin Kathrin Gaal: Anmeldung für den Wiener Töchtertag startet am Montag

Am 25. April findet der 18. Töchtertag statt

Wien (OTS/RK) - Leider gibt es sie immer noch: die typischen Frauenberufe. Im Lehrlingsbereich entscheiden sich die allermeisten Mädchen für Verkäuferin, Bürokauffrau oder Friseurin. Technik, Handwerk und Naturwissenschaften sind dagegen nach wie vor Männerdomänen. Damit das nicht so bleibt, öffnen rund 160 Wiener Unternehmen am 25. April ihre Türen und laden Mädchen zum Wiener Töchtertag ein. Schülerinnen können sich ab Montag, den 11. Februar auf toechtertag.at anmelden.

Gleiche Chancen im Beruf

In Österreich bestehen große Unterschiede zwischen Frauen und Männern bezüglich Einkommen und Aufstiegschancen. Frauen verdienen in Wien im Schnitt um rund ein Viertel weniger als Männer – das liegt nicht nur, aber auch an der Berufswahl. Denn schon die Einstiegsgehälter in technischen, handwerklichen und naturwissenschaftlichen Berufen sind deutlich höher als in Berufen mit traditionell hohen Frauenanteilen.

Die Wiener Frauen- und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal ist heuer zum ersten Mal Töchtertag-Initiatorin. Ihr ist es ein großes Anliegen, Mädchen dazu zu ermutigen, auch frauenuntypische Berufswege kennenzulernen: „Wichtig ist, dass junge Frauen und Mädchen wissen, dass ihnen alle Möglichkeiten offen stehen. Vorbilder sind hier besonders wichtig. Am Wiener Töchtertag am 25. April sehen Mädchen, dass ihnen viele Karrierechancen offen stehen. Hier haben sie die Chance, zukunftsweisende Berufe zu entdecken.“

Wiener Töchtertag für 11- bis 16-Jährige

Um Mädchen Karrierewege in den Bereichen Technik, Handwerk und Naturwissenschaften zu präsentieren, laden die Unternehmen zu spannenden Aktivitäten ein: Ob in einem Coding-Workshop oder beim Anfertigen eines Werkstücks, beim Durchführen chemischer Experimente oder beim Überprüfen eines Autos – wie bereits in den vergangenen Jahren wird Schülerinnen ein praxisnaher Einblick in die unterschiedlichsten Berufe und Branchen geboten.

Eingeladen sind Mädchen zwischen 11 und 16 Jahren – sie können den Tag entweder im Unternehmen verbringen, in dem ihre Mutter oder ihr Vater arbeitet (oftmals zusammen mit Freundinnen), oder sich selbstständig einen Betrieb auf toechtertag.at aussuchen. Jährlich nehmen rund 3.000 Mädchen am Wiener Töchtertag teil.

Der Wiener Töchtertag ist für teilnehmende Schülerinnen und Betriebe kostenlos. Die Anmeldung für Mädchen endet am 3. April 2019. Unternehmen können sich noch bis 15. März online zur Teilnahme registrieren.

Termine

Start der Mädchenanmeldung: Mo, 11. Februar 2019, 9:00 Uhr

Ende der Mädchenanmeldung: Mi, 3. April 2019, 24:00 Uhr

Töchtertag-Fest für teilnehmende Mädchen: Mi, 24. April 2019

Wiener Töchtertag: Do, 25. April 2019

Der Wiener Töchtertag

Der Wiener Töchtertag ist eine Initiative der Frauen- und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal und der MA 57 (Frauenservice Wien) in Kooperation mit der Bildungsdirektion für Wien und der Wirtschaftskammer Wien.

In Wien findet der Töchtertag heuer zum 18. Mal statt. Zu den langjährigen Töchtertag-Unternehmen zählen Abteilungen und Unternehmen der Stadt Wien genauso wie zahlreiche private Unternehmen – von großen Konzernen bis zu kleinen Werkstätten. In Summe nehmen jährlich rund 160 Unternehmen teil. Hier geht’s zu den Unternehmen 2019: https://www.toechtertag.at/unternehmen-2019

Fotos in Kürze unter www.wien.gv.at/presse/bilder abrufbar. (Schluss)


Rückfragen & Kontakt:

Gerda Mackerle
Mediensprecherin Stadträtin Kathrin Gaal
Tel.: +43 1 4000 81983
E-Mail: gerda.mackerle@wien.gv.at
Internet: www.wien.gv.at

Töchtertag-Büro
Dagmar Hemmer
Tel.: 0800 22 22 10
E-Mail: office@toechtertag.at
Internet: www.toechtertag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001