Continental ist „Founding Partner“ der Offroad- Elektrorennserie „Extreme E“

• Rennserie findet weltweit statt • Continental stellt Hightech-Reifen bereit

Wien/Hannover/London (OTS) - Continental wird Sponsor der Offroad-Elektrorennserie „Extreme E“. Die neue Rennserie führt professionelle Rennteams mit Elektro-Geländefahrzeugen und Reifentechnik von Continental in die entlegensten Winkel der Erde.

Die Veranstalter von Extreme E rechnen im ersten Jahr der Serie, die in genau zwei Jahren starten soll, mit zwölf Teams. Die Prototypen sollen ab April 2019 getestet werden.

Continental ist zunächst Gründungspartner, ab 2021 Premiumpartner und sorgt für die nötige Bodenhaftung: im Himalaya-Gebirge, an der Küste des indischen Ozeans, in der Arktis, in der Wüste und in den Tropen. Die Rennserie hebt an den Austragungsorten Heraus- forderungen hervor, mit denen jedes der Ökosysteme dort schon heute konfrontiert ist.

„Wir finden es wirklich spannend Partner von Extreme E zu werden, sagte Nikolai Setzer, Mitglied des Vorstandes der Continental AG und Leiter der Reifendivision sowie des Konzerneinkaufs. „Dieses neue Format im Rennsport ermöglicht uns zu zeigen, wie unsere Hochleistungsreifen auch in extremen Bedingungen überzeugen. Fahrer in dieser abenteuerähnlichen Off-Road-Serie werden erfahren, wie Leistung und Sicherheit Hand in Hand gehen, egal auf welchem Untergrund. Ein wichtiger Aspekt der Rennserie ist die Sensibilisierung der Zuschauer für die Herausforderungen unserer Zeit: Klimawandel, verantwortlicher Umgang mit unserer Umwelt und der Schutz wichtiger Lebensräume. Dem Thema Nachhaltigkeit sind wir bei Continental verpflichtet und das passt gut zu dem, was Extreme E erreichen möchte.“

Das Technologieunternehmen wird alle SUV-Elektromodelle der Rennen mit Reifen für die unterschiedlichen Einsätze ausstatten.

Gründer und Vorstand der Formula E, Alejandro Agag, ergänzte: “Ich war schon immer begeistert von der Weiterentwicklung der Elektrofahrzeugtechnologie und wie sich saubere Mobilitätslösungen auf die Bemühungen auswirken können, um den globalen Klimawandel aufzuhalten. Ich bin fest davon überzeugt, dass Extreme E dazu beitragen kann, die Welt schneller nachhaltiger zu machen, und um dieses Ziel zu verwirklichen haben wir ein Dream Team aufgestellt. Gil de Ferran ist eine Führungspersönlichkeit in der Welt des Motorsports und in David de Rothschild und Fisher Stevens ist es Extreme E gelungen, zwei Spitzenkräfte in ihren jeweiligen Bereichen zu gewinnen. Dazu noch Continental Reifen als Gründungspartner - und CBMM als Niobium-Lieferant - begrüßen zu können, bringt Extreme E immens voran und deutet gleichzeitig auf das starke Interesse der Wirtschaft an diesem nachhaltigen Sport- und Unterhaltungskonzept.“

Bildmaterial

Continental entwickelt wegweisende Technologien und Dienste für die nachhaltige und vernetzte Mobilität der Menschen und ihrer Güter. Das 1871 gegründete Technologieunternehmen bietet sichere, effiziente, intelligente und erschwingliche Lösungen für Fahrzeuge, Maschinen, Verkehr und Transport. Continental erzielte 2018 einen vorläufigen Umsatz von etwa 44,4 Milliarden Euro und beschäftigt aktuell rund 244.000 Mitarbeiter in 61 Ländern und Märkten.

Die Division Reifen verfügt über 24 Produktions- und Entwicklungsstandorte weltweit. Die Division ist einer der führenden Reifenhersteller und erzielte im Geschäftsjahr 2017 mit rund 54.000 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von 11,3 Milliarden Euro. Continental ist einer der Technologieführer im Bereich der Reifenproduktion und bietet eine breite Produktpalette für Personenkraftwagen, Nutzfahrzeuge und Zweiräder an. Durch kontinuierliche Investitionen in Forschung & Entwicklung leistet Continental einen wichtigen Beitrag zu sicherer, wirtschaftlicher und ökologisch effizienter Mobilität. Das Portfolio der Division Reifen umfasst Dienstleistungen für den Reifenhandel und für Flottenanwendungen sowie digitale Managementsysteme für Nutzfahrzeugreifen.

Rückfragen & Kontakt:

Wolfgang Vordermayer
Leitung Communications / PR
Semperit Reifen GmbH
Tel.: +43 2236 4040 2617
Mobil: +43 676 3193500
E-Mail: wolfgang.vordermayer@conti.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ROK0001