ATV-Frage der Woche: Wollen Österreicher den Rücktritt von Bundesminister Herbert Kickl?

ATV Aktuell: Die Woche am Sonntag, 3. Februar 2019, 22.20 Uhr bei ATV

Wien (OTS) - ATV-Umfrage: 40 Prozent fordern Rücktritt von Herbert Kickl, dem Bundesminister für Inneres. Außerdem in „ATV Aktuell: Die Woche“ Jobbörse Nationalbank, der Pinke Fehlstart und eigeninitiierte Fehlschläge der SPÖ.

TV-Moderator Meinrad Knapp, Politikberater Thomas Hofer und Meinungsforscher Peter Hajek diskutieren am Sonntag um 22.20 Uhr über den „Roten Bumerang“, da sich die SPÖ-Attacken gegen die Regierung als Schuss ins Knie erweisen. Weitere Diskussionspunkte: die Nationalbank als Jobbörse der Regierung und die NEOS, die sich in den Fängen einer heiklen Neutralitätsdebatte befinden. Großes Thema ist auch die Krisenkommunikation à la Kickl, bei der Kanzler und Vizekanzler für ihn den Kopf im Parlament hinhalten müssen.

So wurde auch den Österreichern „Wie beurteilen Sie Innenminister Herbert Kickl?“ als „Frage der Woche“ gestellt. Die von Peter Hajek durchgeführte Umfrage unter 500 Befragten zeigt, dass es eine klare Meinung gibt. Während 18 Prozent der Ansicht sind, dass Minister Kickl gute Arbeit leistet und Minister bleiben soll, sehen ihn 23 Prozent als Minister im Mittelfeld. 40 Prozent der Österreicher teilen allerdings die Meinung, dass Minister Kickl schlechte Arbeit leistet und fordern seinen Rücktritt.

Wie immer werden am Ende jeder Sendung auch wieder Top und Flop der politischen Woche gekürt.

Rückfragen & Kontakt:

Peter Hajek
office@peterhajek.com

Victoria Abulesz
victoria.abulesz@prosiebensat1puls4.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PCT0001