NEOS: Masern nicht auf die leichte Schulter nehmen

Huber: „NEOS Antrag zu Informationskampagne zu Impfen einstimmig beschlossen.“

Salzburg (OTS) -Erst in der letzten Landtagssitzung des Jahres 2018 wurde im Landtag ein von NEOS eingebrachter Antrag für eine ‚Informationskampagne zum Thema Impfen‘ einstimmig beschlossen. Aufbauend auf den bisherigen Anstrengungen – wie beispielsweise den Informationen zur Pneumokokken-Erkrankung – wurde die Landesregierung ersucht, weitere Initiativen zur Informationen über das Impfen zu setzen. Gerade zum Thema ‚Impfen‘ kursieren im Internet Verschwörungstheorien, die wissenschaftlich absolut falsch sind“, stellt NEOS Salzburg Gesundheitssprecher, Landtagsabgeordneter und Zweiter Landtagspräsident Dr. Sebastian Huber eingangs fest. „Als Arzt unterstütze ich ausdrücklich den Rat von Landeshauptmann-Stellvertreter und Gesundheitsreferent Dr. Christian Stöckl, sich gegen Masern impfen zu lassen. Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit. Es können schwere Komplikationen wie Lungenentzündungen oder Gehirnentzündungen auftreten. Auch die Legende, "eine Masernerkrankung würde das Immunsystem stärken", ist leider absolut falsch. Eine durchgemachte Masernerkrankung schwächt nachhaltig das Immunsystem. Erkrankte sind jahrlange deutlich anfälliger für alltägliche Infektionserkrankungen“, sagt Huber und fügt abschließend an: „Einen wirksamen Schutz gegen eine Maserninfektion bietet ausschließlich die Masern-Mumps-Rötelnimpfung, die allgemein sehr gut verträglich ist.

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub NEOS Salzburg
Christoph Ammerer
Leitung Kommunikation
0664 / 8878 2467
christoph.ammerer@neos.eu
www.neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LNS0001