„Eco“ am 31. Jänner: Zusätzlicher Feiertag – Warum der Karfreitag für Aufregung sorgt

Wien (OTS) - Dieter Bornemann präsentiert das ORF-Wirtschaftsmagazin „Eco“ am Donnerstag, dem 31. Jänner 2019, um 22.30 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Zusätzlicher Feiertag: Warum der Karfreitag für Aufregung sorgt

Das Urteil des Europäischen Gerichtshofes sorgt für Aufregung: Der Karfreitag soll ab heuer ein Feiertag für alle sein oder für niemanden. Nun muss die Regierung eine Lösung finden, wie man mit diesem möglichen 14. Feiertag in Österreich umgeht. Die Wirtschaft fürchtet dadurch Mehrkosten von 600 Millionen Euro pro Jahr. Einzelne Branchen wie der Tourismus könnten allerdings davon profitieren. Bericht: Emanuel Liedl, Johannes Ruprecht.

Essen am Arbeitsplatz: Das Geschäft mit den Kantinen boomt

2,2 Milliarden Euro pro Jahr geben die Österreicher/innen für ihr Mittagessen außer Haus aus, meistens am Arbeitsplatz. Das Geschäft mit den Kantinen wächst stetig, der Preiskampf ist hart. Während sich in Städten große Firmen wie Eurest und Gourmet durchsetzen, versorgt am Land oft der Dorfwirt die Betriebsküchen mit dem Mittagessen. Bericht: Andrea Ferstel.

Alt und gut: Immer mehr Arbeitskräfte über 50

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Arbeitslosen deutlich gesunken. Von diesem positiven Trend haben Menschen über 50 am wenigsten profitiert. Alter ist noch immer ein großes Handikap am Arbeitsmarkt. Doch es geht auch anders: Die Linzer Tischlerei Simeoni hat keine Lehrlinge gefunden und daraufhin Menschen über 50 einstellt. Auch das Grazer High-Tech-Unternehmen AVL List greift bewusst auf Alter und Erfahrung zurück. Vorurteile, dass ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer viel öfter krank wären, weniger produktiv oder nicht mehr lernwillig, sind von der Forschung längst widerlegt. Bericht:
Bettina Fink.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002