5. Bezirk: Christian Schwetz liest im „read!!ing room“

„Impulslesung“ am 29.1., Auskunft: 0699/19 66 22 42

Wien (OTS/RK) - Im Rahmen des Projekts „Dienstagsschreiber*innen“ stellen sich ambitionierte Autorinnen und Autoren am zweiten und vierten Dienstag im Monat in der Heimstätte des Vereines „read!!ing room“ (5., Anzengrubergasse 19/1) ein, um dort an Lyrik- und Prosa-Texten zu arbeiten. Das literarische Wirken geht in entspannter Atmosphäre vor sich. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten unterschiedlichste Anregungen für ihr dichterisches Schaffen. Der nächste Termin: Am Dienstag, 29. Jänner, hält der 1962 geborene Wiener Autor Christian Schwetz im Vereinslokal in der Anzengrubergasse 19 wieder einmal eine „Impulslesung“. Das Motto lautet „30 Minuten Schwetz“. Welche Geschichten und Gedichte der bekannte Schriftsteller vorträgt, geben die Organisatoren vorab nicht bekannt. Beginn: 19.30 Uhr. Auskunft: Telefon 0699/19 66 22 42 (Vereinssprecher Neil Y. Tresher).

Kulturbeitrag: 5 Euro, Info: readingroom@chello.at

Christian Schwetz hat unter anderem die Romane „Traanbecks Ausnahmezustand“ und „Mails & Love“ veröffentlicht. Zuletzt ist vor 2 Jahren die feine Textsammlung „Am Anfang war das A“ erschienen. Der Schreiber gehört der „Initiative für Sprach-, Sprech- und Hörkunst (‚DAS SPRECH‘)“ an. Nach den Rezitationen ist Zeit für einen Meinungsaustausch unter den Kolleginnen und Kollegen der schreibenden Zunft und schon bald geht das Feilen an ureigenen Erzählungen und Versen los. Die Besucherinnen und Besucher werden um „Kulturbeiträge“ (Empfehlung: mindestens 5 Euro) ersucht. Mehr Infos per E-Mail:
readingroom@chello.at.

Allgemeine Informationen:
Schriftsteller Christian Schwetz:
https://christian.schwetz.schreibwelten.at/
Kultur-Verein „read!!ing room“:
http://readingroom.at/programm/
www.e-zine.org
Veranstaltungen im 5. Bezirk:
www.wien.gv.at/bezirke/margareten/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008