Onka Takats verstärkt „konkret“-Moderatorenteam

Themenübersicht vom 28. Jänner bis 1. Februar

Wien (OTS) - Onka Takats wird künftig – neben Martina Rupp und Marvin Wolf – das ORF-Service- und -Konsumentenmagazin „konkret“ moderieren, Münire Inam verabschiedet sich in die Babypause.

Die gebürtige Welserin Onka Takats (51) studierte Germanistik und Geschichte an der Universität Wien. Takats begann ihre Tätigkeit beim ORF 1994 beim Aktuellen Dienst im Landesstudio Wien. Ab 2003 moderierte sie das „Wien heute“-Wetter, von 2004 bis 2011 gestaltete Takats zudem Fernsehbeiträge für „Wien heute“. Seit November 2010 ist sie als Beitragsgestalterin für „konkret“ tätig, seit 2017 in der „konkret“-Redaktion auch als Chefin vom Dienst zuständig.

Von Montag, dem 28. Jänner, bis Freitag, den 1. Februar 2019, präsentieren Onka Takats (28. und 29. Jänner) bzw. Martina Rupp (30. Jänner bis 1. Februar) in „konkret“ jeweils um 18.30 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Montag, 28. Jänner:

Wahlarzt – strenge Rechnung oder Abzocke? Immer mehr Patientinnen und Patienten gehen zu einem Wahlarzt oder einer Wahlärztin. Einem Niederösterreicher wurde das finanziell zum Verhängnis: Er ist mit Honoraren von fast 7.000 Euro konfrontiert. Die Patientenanwaltschaft spricht von Abzocke. „konkret“ zeigt den ganzen Fall. Gestaltung:
Elke Weiss.

Dienstag, 29. Jänner:

Gentechnik durch die Hintertür: Der Großteil der heimischen Schlachtschweine wird mit Soja aus Übersee gefüttert, das gentechnisch verändert ist. Die dafür verwendeten Sorten dürfen in Europa nicht angebaut werden, kommen aber seit Jahren quasi durch die Hintertür zu uns. „konkret“ wirft darauf einen kritischen Blick und spricht mit Fachleuten über Alternativen zu Gen-Soja. Gestaltung:
Markus Waibel.

Mittwoch, 30. Jänner:

Hausabriss nach Nachbarschaftsstreit: Der Auslöser für einen Nachbarschaftsstreit war eine zu hohe Hecke. Nun soll das Haus eines Pensionisten-Ehepaares abgerissen werden, weil es zu nahe an der Grundstücksgrenze steht. 50 Jahre lang hat das niemanden gestört und eigentlich wollten die Eigentümer umbauen, um die behördlichen Auflagen zu erfüllen. Doch bevor alles fertig ist, soll das Gebäude bereits dem Erdboden gleichgemacht werden. Gestaltung: Markus Waibel.

Donnerstag, 31. Jänner:

Fliegen mit Babys – gefährliche Praxis: Eine Jungfamilie verreist. Aus Sicherheitsgründen haben die Eltern extra einen Sitzplatz für ihr Baby bezahlt, damit es sicher im für Flugreisen zertifizierten Kindersitz mitreisen kann. Doch beim Starten und Landen musste der Säugling auf Anweisung der Kabinen-Crew auf den Schoß genommen werden, gesichert nur mit einem Spezial-Gurt. Eine gefährliche Praxis, wie Fachleute meinen. Gestaltung: Christoph Seibel.

Freitag, 1. Februar:

Skifahren heute: Die Kombination aus trendiger Skiausrüstung, Kunstschnee und fahrlässigem Verhalten führt im Skiurlaub mitunter zu schwerwiegenden Unfällen. Immerhin können auf der Skipiste Geschwindigkeiten von bis zu 70 km/h gemessen werden. Im Skigebiet Bad Kleinkirchheim sind zu Jahresbeginn zwei Skifahrer zusammengestoßen, weil einer von ihnen ein Stopp-Schild ignoriert hatte. Aber gelten solche Stopp-Schilder überhaupt und welche Pflichten und Rechte haben Skifahrerinnen und Skifahrer? Gestaltung:
Emily Erhold.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0013