NEOS Wien/Gara: Klimapolitik ist Zukunftspolitik für die Menschen der Stadt

Stefan Gara: „Klimawandelanpassung muss bereits bei der Planung beginnen.“

Wien (OTS) - „Der Klimawandel stellt die Städte als urbane Lebensräume vor große Herausforderungen. Zunehmende Risiken für die Gesundheitsbelastung der Bewohnerinnen und Bewohner, die kommunale Infrastruktur oder das Stadtgrün werden durch hochsommerliche Extremtemperaturen, starke Niederschläge, Dürreperioden und Stürme weiter steigen. Diese Fakten zeigen, dass Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel dringend erweitert werden müssen“, erklärt NEOS Wien Abgeordneter Stefan Gara.

„Vielen Abgeordneten scheint Energie- und Klimapolitik wohl aber kein besonderes Anliegen zu sein, anders lässt sich die gähnende Leere in den Sitzbänken während der heutigen Schwerpunktdebatte im Wiener Gemeinderat nicht erklären. Stadtregierung und Opposition haben eine politische Verantwortung wahrzunehmen, um dem Klimawandel nachhaltig zu begegnen. Das ist auch eine zentrale gesundheits- und sozialpolitische Frage“, so Gara.

„Gerade die Vorbildwirkung der öffentlichen Hand ist extrem wichtig. Deshalb fordern wir auch eine stärkere Berücksichtigung der Klimawandelanpassung bei Wettbewerbsverfahren im Wirkungsbereich der Stadt Wien und bringen dazu einen entsprechenden Antrag im Gemeinderat ein. Die Chancen, die sich durch spezielle Maßnahmen zur Verbesserung des Mikroklimas ergeben, werden derzeit nicht ausreichend genutzt – und das wollen wir ändern“, stellt Gara abschließend fest.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Presse
+43 664 849 15 42
Elisabeth.Pichler@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0003