Matt Damon ist wieder „Jason Bourne“! ORF-Premiere für Teil fünf der „Bourne“-Saga

Mit Tommy Lee Jones, Alicia Vikander und Vincent Cassel am 27. Jänner in ORF eins

Wien (OTS) - Jason Bourne erinnert sich wieder – jetzt will er Antworten! Neun Jahre nach Abschluss der „Bourne“-Trilogie und vier Jahre nach dem Spin-off „Bourne Legacy“ mit Jeremy Renner kehrt Matt Damon zurück, um die Geschichte des von Robert Ludlum erfundenen Geheimagenten ohne Identität weiterzuerzählen. In „Jason Bourne“, zu sehen als ORF-Premiere am Sonntag, dem 27. Jänner 2019, um 20.15 Uhr in ORF eins, wird der Geheimagent nach Jahren im Untergrund durch neue Enthüllungen wieder zur Aktion getrieben und legt sich erneut mit seinem früheren Arbeitgeber an. Ein gnadenloser Zweikampf zwischen Bourne und der CIA entbrennt. Regisseur Paul Greengrass, der auch für „Das Bourne Ultimatum“ und „Die Bourne Verschwörung“ verantwortlich zeichnete, versammelte für den fünften Teil der erfolgreichen Reihe wieder eine Riege an Hollywood-Stars. Neben Damon sind u. a. Alicia Vikander, Julia Stiles, Tommy Lee Jones, Riz Ahmed und Vincent Cassel Teil des hochkarätigen Casts. Das Drehbuch schrieben Greengrass und Christopher Rouse.

Mehr zum Inhalt

Seit Jahren hält sich Jason Bourne (Matt Damon) mit Kämpfen in Fightclubs in Griechenland am Leben. Als seine einstige Vertraute Nicky (Julia Stiles) auf Dateien stößt, die nicht nur die Hintergründe des Treadstone-Programms illuminieren, in dessen Rahmen Jason zur Kampfmaschine umfunktioniert wurde, sondern auch auf neue Geheimprogramme der CIA hinweisen, wird nicht nur Bourne wieder aktiv, sondern auch CIA-Chef Dewey (Tommy Lee Jones) und seine junge Cyberspezialistin Heather Lee (Alicia Vikander) schreiten zur Tat:
Während Jason die Sache beenden will, will die Agency ihn endgültig beseitigen und setzt Profi-Killer Asset (Vincent Cassel) auf ihn an. Der hat eine persönliche Rechnung mit Bourne offen. Ihm ist jeder Weg und jedes Mittel recht, um Bourne töten zu können. Zur selben Zeit wird in den USA der Software-Tycoon Aaron Kalloor (Riz Ahmed) von Dewey unter Druck gesetzt. Aaron hatte einst sein Start-up mit Geldern der CIA entwickelt. Jetzt steht er einem weltweit operierenden Daten-Riesen vor, dessen Programme Dewey nutzen will, um an jedem Ort zu jederzeit jede beliebige Person ausspähen zu können. Nach fehlgeschlagenen Versuchen Deweys, mit Assets Hilfe Jason Bourne in Athen, Berlin und London zu töten, schlägt Lee Dewey vor, Bourne zurück in den Dienst der CIA zu holen. Doch Heather spielt ein doppeltes Spiel. Mit Heathers Hilfe reist Bourne – unbemerkt von Dewey – in die USA ein und macht sich in Las Vegas auf den Weg zu der großen Show, bei der Aaron sein neues Programm vorstellen will.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0010