BMI: Grossartiges Wochenende für den Polizei-Spitzensport

Innenminister Kickl gratuliert den Athletinnen und Athleten

Wien (OTS) - Mit fünf ersten Plätzen für die Spitzensportlerinnen und -sportler des Innenministeriums im Weltcup konnte am vergangenen Wochenende ein neuer Rekord gebrochen werden. Mit dem Doppelsieg von Franz-Josef Rehrl in der Nordischen Kombination in Chaux-Neuve, dem Doppelsieg von Ramona Siebenhofer bei den Weltcup-Abfahrten in Cortina und dem zweiten Saisonsieg im Skispringen für Daniela Iraschko-Stolz in Japan schafften es so viele Spitzensportler des BMI wie nie zuvor an einem Wochenende aufs oberste Podest.

Darüber hinaus erzielten zahlreiche weitere Polizei-Spitzensportlerinnen und -Sportler Podestplätze: Tamara Tippler erreichte den 3. Platz im Super-G in Cortina, Daniel Traxler fuhr im Skicross bei zwei Rennen mit dem 2. und 3. Platz erstmals aufs Podest, Julian Eberhard erreichte im Biathlon in Ruhpolding den 2. Platz, ebenso wie Daniela Iraschko-Stolz im Teamspringen. Weitere gute Platzierungen erreichten Conny Hütter, Christina Rieder, Christian Hirschbühl, Andrea Limbacher, Andreas Prommegger und Adam Kappacher.

„Ich gratuliere den Athletinnen und Athleten zu diesen herausragenden Ergebnissen“, sagte Innenminister Herbert Kickl. „Mit diesen starken Leistungen haben sie nicht nur das Innenressort stolz gemacht, sondern den Menschen in ganz Österreich eine große Ehre erwiesen.“

Zwtl.: Innenministerium größter Förderer des Spitzensports

Das Innenministerium ist einer der größten Förderer des österreichischen Spitzensports. Die Förderung ermöglicht Athletinnen und Athleten neben der sportlichen Karriere eine attraktive Berufsausbildung. „So konnten ehemalige Polizei-Spitzensportlerinnen wie Christina Hengster oder Susi Moll nach ihrer sportlichen Laufbahn bei der Polizei Karriere machen“, betonte der Innenminister. „Unsere Athletinnen und Athleten sind Vorbilder und Aushängeschilder für die Polizei in ganz Österreich.“

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Abteilung Kommunikation
Referat Pressestelle
+43-(0)1-53 126-2488
pressestelle@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0002