Wien Museum zeigt Kunst von jungen Geflüchteten

Im Rahmen des Projekts StartWien – Das Jugendcollege sind sehenswerte Werke entstanden, die Ausstellung dazu wird am 22.1. eröffnet.

Wien (OTS) - Das Jugendcollege, das sich in erster Linie an geflüchtete, nicht mehr schulpflichtige Jugendliche richtet, bietet seinen TeilnehmerInnen im Unterricht auch die Möglichkeit, sich künstlerisch auszudrücken. Rund um die Erzählung vom fliegenden Teppich aus Tausendundeiner Nacht machen Jugendliche nun für das Wien Museum eine Ausstellung, die am 22. Jänner eröffnet wird und anschließend bis 3. Februar zu sehen ist.

In den Werken der Jugendlichen, die über verschiedene Routen nach Wien geflüchtet sind, geht es um Wien als ihren derzeitigen Lebensmittelpunkt. In der Ausstellung „Der fliegende Teppich. Bitte bleib in Wien“ zeigen sie uns Orte, die sie an ihr ursprüngliches Zuhause erinnern, und Plätze, an denen sie sich heute gerne treffen. Alle Jugendlichen haben im Rahmen der Kooperation das Wien Museum besucht und sich mit dem musealen Wien-Bild auseinandergesetzt. Dieser „institutionellen“ Wien-Darstellung setzen sie ihre Ausstellungsinstallation gegenüber, die einerseits mit der Magie des fliegenden Teppichs spielt, andererseits die Realität der Flucht und die Erfahrung des Fremdseins in Wien thematisiert.

Das Jugendcollege wird aus den Mitteln des ESF, des AMS, der MA 17 und des FSW mit Unterstützung des waff gefördert.

Am 22. Jänner eröffnet Bildungs- und Integrationsstadtrat Jürgen Czernohorszky die Ausstellung; Matti Bunzl, Direktor des Wien Museum, wird durch die Ausstellung führen. MedienvertreterInnen sind zur Vernissage herzlich eingeladen, die auch Video-, Musik- sowie Textbeiträge der Jugendcollege-TeilnehmerInnen umfassen wird.

Factbox: Wann: Dienstag, 22. Jänner, 16 Uhr Wo: Wien Museum, 4., Karlsplatz 8 Eintritt: frei

Weitere Informationen und Anmeldung unter https://bit.ly/2DfWIDK (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Stephanie Lehner BA BA
Mediensprecherin
Wiener Volkshochschulen
Tel.: 01/89 174-100 107
Mobil: 0699/189 17 771
E-Mail: stephanie.lehner@vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004