BE nimmt Gesuchten, illegal Aufhältige und mutmaßlichen Dealer fest

Wien (OTS) - Datum: 14. bzw. 15.01.2019
Uhrzeit: -
Adresse: Tatörtlichkeiten im Text vermerkt

Polizistinnen und Polizisten der Bereitschaftseinheit der Wiener Polizei sind täglich an öffentlichen Orten, bei Verkehrsknotenpunkten und in öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs, um einerseits Straftaten zu verhindern, andererseits gesuchte Personen und Tatverdächtige festzunehmen. Dabei kommt es täglich zu Festnahmen und erfolgreichen Amtshandlungen, wie sich auch an folgenden drei Einsätzen zeigt:

14.01.2019, 09:35 Uhr:
Eine Gruppe der Bereitschaftseinheit führte in der U-Bahn-Station Gumpendorfer Straße Personskontrollen durch. Dabei konnte ein 40-jähriger Österreicher festgenommen werden, gegen den wegen Diebstahls, Einbruchsdiebstahls und unbefugten Gebrauchs von Fahrzeugen eine Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt bestand.

15.01.2019, 08:25 Uhr:
Beamte der Bereitschaftseinheit konnten im Zuge einer Schwerpunktaktion am Mariahilfer Gürtel zwei Personen beim Suchtmittelhandel beobachten. Sowohl der mutmaßliche Dealer - ein 27-jähriger nigerianischer Staatsbürger -, als auch der mutmaßliche Käufer - ein 50-jähriger österreichischer Staatsbürger -, verschluckten im Zuge der Anhaltung Suchtgift-Kugeln und wurden aus diesem Grund zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus gebracht. Der 50-Jährige wurde auf freiem Fuß nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt. Beim 27-jährigen mutmaßlichen Dealer wurden bei einer CT-Untersuchung zahlreiche kugelförmige Fremdkörper im Magen- und Rektalbereich festgestellt. Die Staatsanwaltschaft Wien verfügte daraufhin die Einlieferung in die „Schluckerzelle“ der Justizanstalt Josefstadt. 15.01.2019, 08:30 Uhr:
Im Zuge desselben Schwerpunkts wurden zwei Männer, die sich verdächtig verhielten, angehalten und einer Personskontrolle unterzogen. Ihnen konnte vorerst zwar kein Zusammenhang mit dem Suchtmittelhandel nachgewiesen werden, jedoch sind beide unrechtmäßig in Österreich aufhältig. Der 24-jährige Nigerianer wurde nach fremdenrechtlichen Bestimmungen festgenommen und eingeliefert. Der 38-jährige Nigerianer wurde nach dem Fremdenpolizeigesetz auf freiem Fuß angezeigt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Harald SÖRÖS
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002