Ermittlungserfolg des Landeskriminalamts Wien

Wien (OTS) - Datum: 10.01.2019 Festnahme
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Adresse: 17., Hernals

Aufgrund des Verdachts des gewerbsmäßigen Suchtmittelhandels ermittelten die Beamten des Landeskriminalamts Wien gegen einen 37-jährigen serbischen Staatsbürger. Nach umfangreichen Ermittlungsmaßnahmen wurde der Mann am 10.01.2019 in einer Wohnung festgenommen. Im Zuge der weiteren Erhebungen und den Vernehmungen von mutmaßlichen Suchtgiftabnehmern wurden die Ermittlungen gegen den Tatverdächtigen unter anderem wegen des Verdachts der Vergewaltigung und der mehrfachen sexuelle Belästigung ausgeweitet.

Eine 19-jährige Frau gab an, seit einigen Jahren Kokain von dem Mann gekauft zu haben. Dabei soll der 37-Jährige sie sexuell belästigt haben. Darüber hinaus soll der Tatverdächtige eine gleichaltrige Frau vergewaltigt haben.
Eine 23-jährige Suchtgiftabnehmerin zeigte ebenfalls den 37-Jährigen wegen Verdachts der sexuellen Belästigung an.
Ein weiterer Suchtgiftabnehmer bestätigte gegenüber der Polizei, mehrmals Zeuge von derartigen Vorfällen gewesen zu sein.

Auch die 32-jährige Lebensgefährtin des Tatverdächtigen wurde zum Sachverhalt einvernommen. Hierbei gab sie an von dem 37-Jährigen mehrfach körperlich miss-handelt worden zu sein. Darüber hinaus soll der Mann die schwangere Lebensgefährtin leicht bekleidet an einen Baum gefesselt haben. Er soll auch gegen den Bauch der Frau getreten haben.

Der Tatverdächtige zeigte sich in der Vernehmung insoweit geständig, dass er angab, unter seinen Freunden Kokain verkauft zu haben. Zu den Anschuldigungen der sexuellen Belästigung machte der Mann keine Angaben. Zu den Misshandlungsvorwürfen gegenüber seiner Lebensgefährtin zeigte sich der Mann nicht geständig.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Daniel FÜRST
+43 1 31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004