Konzert „Musik ist Tanz“ im Bezirksmuseum Josefstadt

Wien (OTS/RK) - Der Verein „Freunde der Kammermusik“ organisiert am Mittwoch, 16. Jänner, wieder einmal ein Konzert im Festsaal des Bezirksmuseums Josefstadt (8., Schmidgasse 18). Das gut ins Ohr gehende Programm hat den wohl überlegten Titel „Musik ist auch immer mehr oder weniger Tanz“. Beginn der Veranstaltung: 19.00 Uhr. Dargeboten werden Kompositionen von Mozart, Haydn, Lanner, Strauß und Brahms. Der Eintritt ist frei, Spenden des Publikums werden erbeten. Informationen: Telefon 403 64 15 (Ehrenamtliche Museumsleiterin:
Maria Ettl).

Hörenswert: Kettenbrücke-Walzer und Chineser-Galopp

Auf dem abwechslungsreichen Programm stehen ausgesuchte Stücke wie „Die Werber“, „Kettenbrücke-Walzer“ und „Chineser-Galopp“. Elf ambitionierte Amateur-Musikerinnen und –Musiker wirken am festlichen Konzert im Saal des Museums mit: Walter Rossmanith (Klarinette), Toni Weber (Violine), Elisabeth Wanghofer (Viola), Heidi Leitner (Violoncello), Regine Koch (Violine), Nikolaus Zierotin (Violine), Deborah Ullreich (Bratsche), Herbert Stepanek (Kontrabass), Rie Capek-Suzuki (Klavier), Sandra Gleixner (Violine) und Richard Carter (Violoncelllo). Über vielfältige Kultur-Termine im Josefstädter Bezirksmuseum, darunter Lesungen und Theater-Vorstellungen, informiert das freiwillig engagierte Bezirkshistoriker-Team gerne via E-Mail: bm1080@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Josefstadt:
www.bezirksmuseum.at
Veranstaltungen im 8. Bezirk:
www.wien.gv.at/bezirke/josefstadt/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005