Bereits 32 der NÖ Pflege- und Betreuungszentren sind „E-Qalin-Qualitätshäuser“

LR Teschl-Hofmeister: „Unsere Pflegeeinrichtungen haben Vorzeigecharakter, auch im internationalen Vergleich“

St. Pölten (OTS/NLK) - Bereits 32 aller 48 Pflege- und Betreuungszentren des Landes Niederösterreich haben den E-Qalin Selbstbewertungsprozess erfolgreich abgeschlossen und den Status „E-Qalin Qualitätshaus“ nach Selbstbewertung erreicht – 13 davon bereits zum wiederholten Mal. „Höchste Standards und modernes Qualitätsmanagement zum Wohle der der zu betreuenden Menschen als auch der Betreuenden ist uns in den NÖ Pflege- und Betreuungszentren ein großes Anliegen“, betont Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

E-Qalin ist ein europaweites, umfassendes und innovatives Qualitätsmanagementsystem für Alten- und Pflegeheime. Im Zuge der Selbstbewertung werden, unter aktiver Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Qualität der Leistungen und Abläufe sowie die gelebten Werte im Haus systematisch bewertet, analysiert und weiterentwickelt.

Zertifiziert in einem europäischen Kontext, ist auch das NÖ Pflege-und Betreuungszentrum Wilhelmsburg, welches sich erst in diesem Jahr erfolgreich der Re-Zertifizierung des ENPP nach Erwin Böhm stellte. Ausgezeichnet wurden unter anderem Milieugestaltung und Alltagsnormalität. Das „Europäische Netzwerk für psychobiographische Pflegeforschung“ (ENPP) verfolgt das Ziel, die fachliche und wissenschaftliche Zukunft des psychobiographischen Pflegemodells nach Prof. Erwin Böhm abzusichern und bietet dazu Ausbildungen und auch Zertifizierungen an.

Zudem tragen drei der NÖ Pflege- und Betreuungszentren, nämlich die Häuser in Berndorf, Gloggnitz und St. Peter/Au, das Nationale bzw. österreichische Qualitätszertifikat für Alten- und Pflegeheime (NQZ), mit dem Fokus auf die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner. Es setzt voraus, dass ein Qualitätsmanagementsystem in der Einrichtung etabliert ist und untersucht die laufenden Prozesse auf Struktur, Qualität und Nachhaltigkeit.

„Hohe Qualitätsstandards in vielerlei fachspezifischer Hinsicht sind Norm und tägliche Praxis in den NÖ Pflege- und Betreuungszentren und gehen vielfach über den gesetzlichen Auftrag hinaus. Die zahlreichen Auszeichnungen, Zertifizierungen und Awards, zu denen auch solche zur Betrieblichen Gesundheitsförderung der Beschäftigten zählen, belegen diese Bemühungen“, so Teschl-Hofmeister weiter.

„Unsere Pflegeeinrichtungen haben Vorzeigecharakter, und darauf können alle Beteiligten sehr stolz sein. Das unterstreicht auch die hohe Kompetenz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der Führungskräfte“, ist die Landesrätin überzeugt.

Weitere Informationen: Büro LR Teschl-Hofmeister, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, E-Mail dieter.kraus@noel.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001