SP-Novak: Strache als Bürgermeister lehnen wir strikt ab

Wien ist und bleibt die Stadt des sozialen Zusammenhalts unter sozialdemokratischer Führung

Wien (OTS/SPW) - Jetzt ist die Katze aus dem Sack. Die schwächelnden Türkisen in Wien wollen Strache in den Bürgermeistersessel hieven. In aller Klarheit spricht sich Landesparteisekretärin Barbara Novak, BA dagegen aus: „Wien ist und bleibt Stadt des sozialen Zusammenhalts. Wir haben mit Michael Ludwig einen hervorragenden Bürgermeister. Wir treten 2020 für ein leistbares und modernes Wien an. Für ein Wien, wo das Miteinander und der respektvolle Umgang untereinander gelebt wird. Strache steht genau für das Gegenteil: Die FPÖ hetzt gegen Menschen und die FPÖ spielt Menschen gegeneinander aus.“ ****

Gerade die letzten Tage haben gezeigt, dass die Bundesregierung kein Herz für die Wienerinnen und Wiener hat. Letztklassige Unterstellungen gegen die Wiener Bevölkerung stehen auf der Tagesordnung von Türkis-Blau: „Wir werden uns immer schützend vor die Wienerinnen und Wiener stellen. Wir schauen auf die Wiener Bevölkerung und lassen es nicht zu, dass die Bundesregierung sie herabwürdigt und beleidigt. Die Erfolgsgeschichte Wiens ist eng verbunden mit der Sozialdemokratie. Wir kämpfen auch weiterhin für einen roten Bürgermeister und der wird auch in Zukunft Michael Ludwig heißen“, zeigt sich Novak sehr entschlossen.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Kommunikation
Tel.: 01/534 27 221
http://www.spoe.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001