FP-Kasal: Teppichlift in Hietzing trotz Schnee außer Betrieb

SPÖ-Sportstadtrat Hacker versagt neuerlich

Wien (OTS) - „Toller Schnee, traumhaftes Wetter, ideale Bedingungen für einen Winterspaß für alle Wienerinnen und Wiener. Spaßbremse ist SPÖ-Sportstadtrat Hacker, der auch hier wieder versagt“, bedauert der Bezirkschef der FPÖ-Hietzing, LAbg. Mag. Günter Kasal. Der Freiheitliche kritisiert, dass es die Stadtregierung neuerlich nicht schafft, den Teppichlift bei Schneelage in Betrieb zu nehmen. „Hacker war es offensichtlich nicht möglich, in 51 schneelosen Wochen dafür zu sorgen, dass unsere Kinder in der einzigen schneereichen Woche in der Sportstadt Wien ihrem Wintervergnügen nachgehen können“, ärgert sich Kasal über die Untätigkeit. 

„Wien einerseits mit Großevents und teurem Marketing als Sportstadt zu verkaufen und gleichzeitig immer wieder beim Angebot im Breitensport zu scheitern, zeugt vom Versagen des zuständigen SPÖ-Stadtrats“, so Kasal. Auf der Strecke bleiben die Wiener Kinder, deren Eltern sich keine teuren Schiurlaube leisten können, denn sie müssen auf rodeln und schifahren vor der Haustüre verzichten. „Dieses wiederholte Unvermögen ist ärgerlich und bedauerlich zugleich. Stadtrat Hacker scheint mit seinem Protest gegen das Bundesgesetz der Mindestsicherung so beschäftigt zu sein, dass er seine Pflichten vergisst“, schließt Kasal. (Schluss) akra 




Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
0664 9452957
anna.krassnitzer@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001