„IM ZENTRUM“: Alarmstufe Weiß – Zwischen Wintervergnügen und Schneechaos

Am 13. Jänner um 22.10 Uhr in ORF 2 direkt nach der „ZiB 2 am Sonntag“

Wien (OTS) - Der Schnee hält Österreich fest im Griff. Acht Menschen sind bisher Opfer der Schneemassen geworden, viele Ortschaften sind von der Außenwelt abgeschnitten, Verkehrswege in den Alpenregionen sind zum Teil nicht passierbar. Hunderte Helfer, Feuerwehrleute, Bergretter, Freiwillige und das Bundesheer sind im Einsatz. Die Lawinengefahr ist extrem hoch, vielfach wurde die höchste Warnstufe 5 ausgerufen. Erinnerungen an Galtür vor 20 Jahren werden wach. Wie geht Österreich mit der Situation heute um? Funktioniert das Krisenmanagement? Wie begegnet man den Gefahren in den Bergen am besten? Warum gibt es noch immer so viel Leichtsinn und Ignoranz gegenüber den Gefahren im alpinen Raum? Und welche Rolle spielt der Klimawandel bei der Entstehung prekärer Wettersituationen? Darüber diskutieren am Sonntag, dem 13. Jänner 2019, erstmals anschließend an die „ZiB 2 am Sonntag“ um 22.10 Uhr in ORF 2 bei Claudia Reiterer „IM ZENTRUM“:

Rudi Mair
Leiter Lawinenwarndienst Tirol

Rainer Schönfelder
ehem. Skirennläufer

Eva Walkner
Freeride-Weltmeisterin

Heinz Wilding
Bürgermeister Hohentauern

Eva Horn
Kulturwissenschafterin

Marcus Wadsak
Leiter der ORF-Wetter-Redaktion

Mehr zum Thema Schnee gibt es auch am Montag, dem 14. Jänner, um 21.10 Uhr in ORF 2 wenn es in „Thema“ heißt: „Schnee wie selten zuvor – Großeinsatz für Helfer“.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0013