WK Wien: Steuerentlastung der Unternehmen rasch umsetzen

WK Wien-Präsident Walter Ruck zu den Steuerplänen der Regierung: Bestätigung der Arbeit der Wirtschaftskammer Wien. Weitere Schritte müssen folgen.

Wien (OTS) - „Grundsätzlich ist jede Entlastung der Unternehmen höchst willkommen, vor allem auch für die vielen Wiener Kleinunternehmen“, sagt Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien zu dem von der Regierung präsentierten ersten Schritt der Steuerreform. Ruck fordert weitere Schritte: „Die rasche Senkung der Körperschaftsteuer wäre wichtig und notwendig. Dass es hierfür noch keine konkreten Pläne gibt, schmerzt aus Sicht der Wirtschaft. Eine rasche Umsetzung wäre sehr im Interesse des Wirtschaftsstandorts – vor allem wenn man zu unseren Nachbarländern blickt, wo sie deutlich niedriger ist.“

Besonders wichtig ist Ruck auch, dass zwischen heimischen Unternehmen und internationalen Online-Konzernen Steuerfairness hergestellt wird: „Die Bundesregierung hat hier unsere vollste Unterstützung.“

Sehr positiv sieht WKW-Präsident Ruck die Einkommenssteuerpauschalierung für Kleinunternehmer. Die Wirtschaftskammer Wien hat sie letzten Sommer gefordert und ein Modell dafür entwickelt, im Jahr 2020 gilt sie: „Eine schöne Bestätigung unserer Arbeit.“

Auch die Halbierung der Mehrwertsteuer bei E-Books auf zehn Prozent hat die Wirtschaftskammer Wien mehrfach gefordert. Sie wird nun umgesetzt. Ruck: „Ein Buch ist ein Buch, ob gedruckt oder in elektronischer Form, und gehört einheitlich besteuert.“

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Wien
Presse und Newsroom
Michael Vorauer
T. 01 51450 1476
M. 0664 403 01 91
E. michael.vorauer@wkw.at
W. news/wko.at/wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WHK0001