Josef Taucher (SPÖ) ad Bundeskanzler Kurz: Die Hetzjagd auf die eigene Bundeshauptstadt ist eines Bundeskanzlers unwürdig

Wien (OTS) - Fassungslos zeigt sich der Klubvorsitzende der SPÖ Wien, Josef Taucher, über die jüngsten Äußerungen von Bundeskanzler Kurz (ÖVP). „Die Hetzjagd auf die eigene Bundeshauptstadt ist eines Bundeskanzlers unwürdig. Die heutigen Aussagen sind ein Schlag ins Gesicht aller Wienerinnen und Wiener, die tagtäglich Großes für diese Stadt leisten“, hält Josef Taucher fest.

Für den Klubvorsitzenden entbehrt das Bild, das Kurz bei der heutigen Regierungsklausur von der österreichischen Bundeshauptstadt zeichnet, jeder Grundlage. „Wien ist der Wirtschaftsmotor Österreichs und weist mit Abstand das höchste Bruttoregionalprodukt auf. Zu sagen, in Wien würden nur die Kinder aufstehen, um in die Schule zu gehen, ist eine Beleidigung für alle arbeitenden Menschen. Es ist absolut unverständlich, wie ein Bundeskanzler seine eigene Bundeshauptstadt derart miesreden kann“, so Taucher.
„Das werden sich die Wienerinnen und Wiener nicht gefallen lassen, Herr Kanzler“, so Taucher abschließend. 

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
Mag.a Daniela Mantarliewa
Pressesprecherin
+43 1 4000 81922
daniela.mantarliewa@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001