Bis zu 1,2 Millionen sahen Vierschanzentournee-Finale im ORF

Skisprung-Topwert seit 2015

Wien (OTS) - Vor der nordischen Ski-WM in Seefeld steigt das Interesse der ORF-Sport-Fans am Skispringen: Den gestrigen Abschluss-Bewerb der Vierschanzentournee in Bischofshofen sahen bis zu 1,226 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer und durchschnittlich 1,072 Millionen bei 40 Prozent Marktanteil (36 bzw. 43 Prozent in den jungen Zielgruppen). Damit war Bi'Hofen 2019 das meistgesehene Skispringen im ORF seit 2015.
Groß auch das Interesse am gestrigen Herren-Slalom in Zagreb – bis zu 1,254 Millionen sahen Marcel Hirschers 64. Weltcupsieg.

Den Schnee hatten gestern nicht nur Österreichs Sportler im Griff, sondern auch die Informationssendungen des ORF bei der Berichterstattung über das damit verbundene Wetterchaos: „Bundesland heute“ erreichte mit 1,447 Millionen Zuseherinnen und Zusehern (bei 48 Prozent Marktanteil) ebenso einen Topwert wie die „Zeit im Bild“ mit 1,441 Millionen bei 46 Prozent MA.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005