Wölbitsch/Olischar ad SPÖ-Skandal: Unsere Stadt braucht einen Neustart

SPÖ Wien betrachtet Steuergeld als ihr Eigentum - ÖVP Wien fordert Neuwahlen

Wien (OTS) - „Vertreter der SPÖ betrachten das Steuergeld der Wienerinnen und Wiener offenbar als ihr Eigentum. Egal ob Krankenhaus Nord, dubiose Immobiliendeals, Versorgungsjobs oder der aktuelle SPÖ-Skandal beim Verein Wiener Kinder- und Jugendbetreuung ,Mein Nachmittag bringt's‘: In der Stadt Wien hat das System, nämlich SPÖ-System“, so Stadtrat Markus Wölbitsch und Klubobfrau Elisabeth Olischar.

„Unsere Stadt braucht einen Neustart. Die Wienerinnen und Wiener haben die Nase voll von diesem SPÖ-System. Die beste Art der Schadensbegrenzung für Wien wären rasche Neuwahlen: Dieses SPÖ-System muss endlich aufgebrochen werden“, betonen die ÖVP-Mandatare abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Michael Ulrich
Leitung Kommunikation
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001