Malta erhält 26 Millionen US-Dollar und gründet ein neues Unternehmen, um die Zukunft der stromnetzbasierten Energiespeicherung mitzugestalten

Boston (ots/PRNewswire) - Malta Inc, ein Vorreiter in der elektrothermischen Energiespeicherung, gab heute bekannt, dass es 26 Millionen US-Dollar in einer Serie A-Finanzierungsrunde erhalten hat, die von Breakthrough Energy Ventures unter Beteiligung anderer Investoren wie Concord New Energy Group und Alfa Laval geleitet wird. Malta, das als "Project Malta" bei X, der Moonshot Factory von Alphabet, begann, ist heute ein unabhängiges Unternehmen außerhalb von Alphabet namens "Malta Inc".

Das in X, der Moonshot Factory von Alphabet, entwickelte elektrothermische Energiespeichersystem sammelt und speichert kostengünstige und überflüssige Energie aus dem Netz und verteilt sie als Strom auf Abruf

"Unsere Investoren teilen unsere Vision, eine skalierbare Speicherlösung zu schaffen, die den weiteren Ausbau erneuerbarer Energien erleichtert und gleichzeitig die Netzstabilität und Belastbarkeit von Stromnetzen auf der ganzen Welt verbessert. Neben ihren Kapitalinvestitionen arbeiten sie wirklich mit uns zusammen, um ein einzigartiges Produkt zu entwickeln. Wir schätzen ihr Vertrauen in unsere Strategie und in die Fähigkeit unseres Teams, sie umzusetzen", sagte Ramya Swaminathan, CEO von Malta Inc.

Das Malta Energiespeichersystem speichert Energie in Form einer Temperaturdifferenz zwischen heißen und kalten Speichermedien. Es basiert auf bewährten Prinzipien der Thermodynamik und nutzt ein System, das Strom als Wärme in Form von Hochtemperatur-Schmelzsalz und Kälte in Form einer Tieftemperatur-Frostschutzflüssigkeit speichert. Während der Entwicklungsphase in X, der Moonshot Factory von Alphabet, wurde das Projekt einem strengen Evaluierungs- und Risikominderungsprozess unterzogen.

Malta Inc. arbeitet zusammen mit seinen Industriepartnern daran, die in X entwickelten und optimierten Detaillösungen in industrietaugliche Maschinen für sein erstes Pilotsystem umzusetzen. Das System von Malta kann Strom für Tage oder sogar Wochen speichern, bis er gebraucht wird. Der Strom kann aus jeder beliebigen Quelle (d. h. Wind, Sonne oder fossile Brennstoffe) an einem beliebigen Ort stammen. Malta hat das Potenzial, die Effektivität bestehender Investitionen in fossile und erneuerbare Energien zu steigern und gleichzeitig die Stabilität und Belastbarkeit des Stromnetzes erheblich zu verbessern.

"Ein Mangel an erschwinglichen und zuverlässigen Energiespeichern im netztechnischen Maßstab begrenzt derzeit den Übergang auf erneuerbare Energien. Die Technologie von Malta bietet uns die Möglichkeit, alle von uns erzeugten erneuerbaren Energien kostengünstig und zuverlässig zu speichern. X hat mit seinem Beitrag die Technologie von Malta möglichst weit vorangebracht und nun freuen wir uns, den Staffelstab an das Malta-Team für die nächste Phase der Produktentwicklung und -bereitstellung zu übergeben", sagte Dr. Raj Apte, Wissenschaftsberater bei X, der Moonshot Factory.

"Die Lösung des Übergangsproblems der erneuerbaren Energien ist ein entscheidender Aspekt bei der Bereitstellung kostengünstiger und zuverlässiger sauberer Energie. Deshalb stellt Energiespeicherung einen wichtigen Investitionsbereich für BEV dar", sagte Carmichael Roberts von Breakthrough Energy Ventures. "Das Energiespeichersystem von Malta basiert auf einem anderen und vielversprechenden Ansatz als herkömmliche Batterien, bei dem bestehende Komponenten und kostengünstige Ressourcen zur Speicherung von Energie in Form von Wärme verwendet werden. Diese machen das System kostengünstig und skalierbar. Wir freuen uns, dass dieses Investorenkonsortium unsere einzigartigen Ressourcen bündelt, um diese Technologie auf den Markt zu bringen."

"Mit dem Anstieg der Stromproduktion aus erneuerbaren Ressourcen ist die Nachfrage nach Energiespeichern gestiegen, und Innovationen in die Energiespeichertechnologie werden für die effektive Nutzung sauberer Energien von entscheidender Bedeutung sein. Die Energiespeichertechnologie von Malta verfügt über großes Entwicklungspotenzial und kann in verschiedenen Energiespeicherbereichen darunter Spitzenlastverlagerung, Hilfsdienste, dezentrale Energieressourcen, Gewerbe- und Industrieparks eingesetzt werden. Unsere Investition in Malta Inc. ist für die weitere Entwicklung unseres Geschäftsbereichs für Investitionen in Energieprojekte und technische Dienstleistungen von strategischer Bedeutung und kommt den Interessen unseres Unternehmens und der Aktionäre insgesamt zugute", sagte Liu Shunxing, der Vorsitzende der Concord New Energy Group.

"Wir glauben, dass Malta eine sehr interessante Initiative mit großem Potenzial ist", sagt Susanne Pahlén Åklundh, Präsidentin des Energiebereichs von Alfa Laval. "Wir werden mit unserem einzigartigen Fachwissen in der Wärmeübertragungstechnologie, unter anderem im Bereich von Entwicklung und Produktion von Wärmetauschern einen wichtigen Beitrag für das unschätzbare Wissen und die Ressourcen innerhalb der Investorengruppe von Malta Inc. leisten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, um diesen innovativen neuen Ansatz der Energiespeicherung auf den Markt zu bringen."

Informationen zu Malta Inc

Malta ist ein Anbieter von industriellen Energiespeicherlösungen für Stromnetze. Das Malta System sammelt und speichert kostengünstige und reichlich vorhandene erneuerbare und fossile Energien und liefert sie bei Bedarf an das Stromnetz, um eine erschwingliche und zuverlässige Bereitstellung von Strom auf Abruf zu ermöglichen. Malta wurde in X, der Moonshot Factory (ehemals Google [x]), gegründet und von führenden Risikokapital- und kommerziellen Energieunternehmen finanziert. Der Hauptsitz befindet sich in Cambridge, Massachusetts. Besuchen Sie www.maltainc.com.

Informationen zu Breakthrough Energy Ventures

Breakthrough Energy Ventures (BEV) ist ein gewinnorientierter, anlegergeführter Fonds mit dem Auftrag, den weltweiten Übergang zu sauberer Energie zu beschleunigen. Der BEV verfügt über mehr als 1 Milliarde US-Dollar an gebundenem Kapital und finanziert damit wissenschaftliche Initiativen, die das Potenzial haben, erschwingliche, zuverlässige und saubere Energie zu liefern. Der Fonds legt seinen Schwerpunkt auf Investitionen in fünf Bereichen, die am meisten zu Treibhausgasemissionen beitragen: Strom, Verkehr, Landwirtschaft, Fertigung und Bauwesen. BEV wurde 2016 von der Breakthrough Energy Coalition gegründet und wird von einer Investorengruppe unterstützt, der viele der weltweit führenden Unternehmen angehören. Weitere Informationen erhalten Sie unterwww.b-t.energy/ventures/

Informationen zu Concord New Energy Group Limited

Concord New Energy Group Limited (CNE) ist ein Projektentwicklungsunternehmen und Betreiber von Wind-, Solar- und Energiespeichern im Energieversorgungsbereich. Das Unternehmen verfügt derzeit über mehr als 1.900 MW Betriebskapazität in China und den USA und konzentriert sich auf die Entwicklung, den Betrieb und die Wartung von Energieprojekten, die die Welt in eine sauberere Energiezukunft führen sollen. CNE war früher unter dem Namen China WindPower Group Limited bekannt und ist an der Hong Kong Stock Exchange unter dem Börsensymbol 0182 notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.cnegroup.com/en

Informationen zu Alfa Laval

Alfa Laval ist ein weltweit führender Anbieter von Spezialprodukten und technischen Lösungen in den Bereichen Wärmeübertragung, Separation und Fluidtechnik. Die Anlagen, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens unterstützen seine Kunden dabei, die Leistung ihrer Prozesse zu optimieren. Mit seinen Lösungen können Unternehmen, die Lebensmittel und Getränke, Chemikalien und Petrochemikalien, Arzneimittel, Stärke, Zucker und Ethanol herstellen, ihre Produkte erwärmen, kühlen, trennen und transportieren. Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, an Bord von Schiffen, in der Öl- und Gasförderung, im Maschinenbau, im Bergbau und in der Abwasserbehandlung sowie in Klimasystemen und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet als globales Unternehmen eng mit Kunden in fast 100 Ländern zusammen und unterstützt sie dabei, eine Führungsposition auf dem globalen Markt zu übernehmen. Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX notiert und erzielte 2017 einen Jahresumsatz von rund 35,3 Milliarden SEK (ca. 3,6 Milliarden Euro). Das Unternehmen beschäftigt rund 16 400 Mitarbeiter. www.alfalaval.com.

Rückfragen & Kontakt:

Matt Burke
+1 603.315.0618
matt.burke@maltainc.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0007