ÖAMTC: Die verkehrsreichsten Tage in den Weihnachtsferien

Transitverkehr Richtung Osten, Zustrom Richtung Skigebiete

Wien (OTS) - Lebhaften Reiseverkehr erwartet der ÖAMTC zu Beginn der Weihnachtsferien und in den Ferien selbst. Schwerpunkte werden der Transitverkehr von Deutschland Richtung Ungarn und weiter Richtung Osten und der Zustrom Richtung Skigebiete sein.

Die verkehrsreichsten Tage:

Donnerstag, 20. Dezember bis Samstag, 22. Dezember 2018:
Von Donnerstag bis Samstag erwartet der ÖAMTC zeitweise sehr lebhaften Reiseverkehr von Deutschland Richtung Ungarn, viele werden da von Deutschland in ihre Heimatländer im Osten und Südosten aufbrechen. Kolonnenverkehr wird es da laut ÖAMTC zeitweise von Suben über Innkreis-, West-, Außenring-, und Ost Autobahn Richtung Nickelsdorf geben. Ein Unfall oder ein defektes Fahrzeug können auf dieser Strecke aufgrund der Verkehrsdichte schnell zu Staus führen, so der ÖAMTC.
In den Städten und bei den großen Einkaufszentren wird der Einkaufsverkehr an den letzten Tagen vor dem Heiligen Abend noch einmal sehr stark sein.

Dienstag, 25. Dezember und Mittwoch, 26. Dezember 2018:
An den beiden Weihnachtsfeiertagen rechnet der ÖAMTC mit teils lebhaftem Verkehr in die Skigebiete. Viele verbringen den Heiligen Abend noch daheim und reisen an den Feiertagen in den Winterurlaub. Längere Staus sind an diesen Tagen nicht zu erwarten.

Freitag, 28. Dezember und Samstag, 29. Dezember 2018:
Vor Silvester gibt es den ersten Urlauber-Schichtwechsel in den Skigebieten, wobei die Anreise überwiegen wird, prognostiziert der ÖAMTC. Viele Urlaubsgäste wollen den Silvesterabend im Urlaubsort verbringen.

Freitag, 4. Jänner bis Sonntag, 6. Jänner 2019:
Die letzten Tage der Weihnachtsferien werden laut ÖAMTC auf den Straßen ganz im Zeichen des Rückreiseverkehrs stehen. Die Verbindungen Richtung Deutschland und Richtung Ballungszentren werden stark belastet sein.

Die verkehrsreichsten Strecken:

Mit Verzögerungen muss laut ÖAMTC in den Weihnachtsferien an den Reisetagen aufgrund der Kontrollen immer wieder an Grenzübergängen gerechnet werden. Richtung Deutschland betrifft das die Übergänge Salzburg Walserberg auf der A1, in Oberösterreich Suben auf der A8 und in Tirol Kiefersfelden auf der A12. Richtung Österreich kann es speziell am Ende der Weihnachtsferien am Grenzübergang Nickelsdorf von Ungarn kommend Richtung A4 Wartezeiten geben.

Lebhaft wird der Verkehr an den Reisetagen weiters auf folgenden Strecken sein:
Abschnittsweise in Tirol auf der Inntal Autobahn (A12), der Fernpassstrecke (B179), der Eiberg Straße (B173) sowie in den Seitentälern des Inntales, wie etwa im Zillertal (B169), weiters vor den Tunnelbereichen auf der Arlberg Schnellstraße (S16) in Tirol und Vorarlberg, wie etwa dem Dalaaser Tunnel, in Vorarlberg auch auf der A14 vor der Abfahrt Montafon und weiter auf der L188 ins Montafon. In Salzburg erwartet der ÖAMTC dichten Verkehr auf der Tauern Autobahn (A10) zwischen Salzburg und Bischofshofen, im Salzachtal (B311) und am kleinen Deutschen Eck zwischen Bad Reichenhall und Lofer.
In Oberösterreich und der Steiermark kann es auf der Pyhrn Autobahn (A9) im Abschnitt Voralpenkreuz - Knoten Liezen sowie abschnittsweise im Ennstal (B320) zu Verzögerungen kommen.
In Bayern werden die Autobahnverbindungen München - Salzburg (A8) und Rosenheim - Kiefersfelden (A93) zeitweise sehr stark belastet sein.

Veranstaltungen

Alpine Weltcup-Skirennen der Damen am Semmering und die Bewerbe der Vierschanzentournee der Skispringer werden in den Weihnachtferien tausende Besucher anlocken.

Am Semmering finden am 28. und 29. Dezember alpine Weltcup Skirennen der Damen (Riesenslalom und Slalom) statt. Die S6 wird auf niederösterreichischer Seite zwischen Gloggnitz und Maria Schutz wieder zum Parkraum umfunktioniert, der Durchzugsverkehr wird örtlich umgeleitet.

Besuchermagnete werden auch die Bewerbe der Vierschanzentournee der Skispringer in Bayern, Tirol und Salzburg sein (Bewerbe: Oberstdorf 30. Dezember, Garmisch 1. Jänner, Innsbruck 4. Jänner, Bischofshofen 6. Jänner)

Service:
Aktuelle Verkehrsinfos: www.oeamtc.at/verkehrsservice

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation Mobilitätsinformationen
+43 1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001