ORF-„Universum“-Dreiteiler „Brahmaputra – Der große Fluss vom Himalaya“ in China ausgezeichnet

Wien (OTS) - Nächster Erfolg für das ORF-„Universum“-Team: Beim Dokumentarfilmfestival im chinesischen Guangzhou erhielt der Dreiteiler „Brahmaputra – Der große Fluss vom Himalaya“ den Preis für die „Beste Internationale Koproduktion mit China“ und war außerdem für die „Beste Dokumentarfilmreihe“ nominiert.

Yarlung Tsangpo – Brahmaputra – Jamuna: Vielfältig sind die Namen dieses gigantischen Flusses, der das Leben von einer Milliarde Menschen auf dem indischen Subkontinent und nördlich des Himalaya auf dem tibetischen Plateau bestimmt. Der bildgewaltige Dreiteiler von Klaus Feichtenberger, Jeremy Hogarth und Heinz Leger über den „Großen Fluss vom Himalaya“ – die erste gemeinsame Produktion des ORF mit dem chinesischen Staatssender CCTV10 – begibt sich auf eine faszinierende Reise nach Tibet, Indien und Bangladesch – von gefrorenen Wüsten zu tropisch heißen Regenwäldern, vom Dach der Welt bis zu den ausgedehnten Sümpfen der Sundarbans. „Sky River of the Himalayas“, so der englische Titel, ist eine Koproduktion von ORF, CCTV10, CITVC, ARTE France, ZDF, ORF-Enterprise, pre tv, dreiD.at und EOS Films.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009