ORF III am Mittwoch: Stimmungsvolles „Adventsingen aus Grafenegg 2018“, Doku zu 200 Jahre „Stille Nacht“

Außerdem: Dokuzweiteiler über Schladmings Bergwelten, „Magische Weihnachten“ im Vorabend mit „Tiroler Krippen“ und „Im Weinviertel“

Wien (OTS) - Bereits sehr weihnachtlich wird es am Mittwoch, dem 19. Dezember 2018, in ORF III Kultur und Information.

Im Vorabend gibt es unter Motto „Magische Weihnachten“ zwei Dokumentationen: „Im Weinviertel“ (17.45 Uhr) steht die winterliche Idylle im Mittelpunkt, dann geht es um die lange Tradition der „Tiroler Krippen“ (18.15 Uhr). Anschließend zeigt Martina Hohenlohe in „Mein wunderbarer Kochsalon“ (18.45 Uhr), wie sich köstliche Krautfleckerl zubereiten lassen. Koch Georg Kruder verrät, wie sie nicht zu süß und nicht zu sauer werden, Winzer Josef Mantler steuert einen Neuburger bei, der die Süße des Gerichts fein untermalt.

Stimmungsvoll wird es auch im Hauptabend beim alljährlichen „Adventsingen aus Grafenegg 2018“ (20.15 Uhr). Dargeboten werden traditionelle Weisen aus dem reichen Liederschatz Niederösterreichs. Mit Mitwirkenden wie den Rossatzer Bläsern, den Mostviertler BlechMusikanten, dem Volksmusik-Ensemble Rohrblatt und dem Chor der Chorszene Niederösterreich sowie Schauspielerin Ulrike Beimpold bringt diese Veranstaltung Weihnachtsatmosphäre und heimisches Brauchtum in jeden Haushalt.
Danach begibt sich die Dokumentation „Stille Nacht, Heilige Nacht:
Die Geschichte eines weltberühmten Liedes und seiner Schöpfer“ (21.50 Uhr) von Herbert Kafka auf Spurensuche nach den Erfindern des „ewigen Liedes“: Franz Xaver Gruber und Joseph Mohr. Im entbehrungsreichen frühen 19. Jahrhundert erschufen die zwei Herren im Salzburger Land ein Lied, das in seiner Schlichtheit und Größe Weihnachten in aller Welt bis heute prägt – und heuer sein 200-Jahr-Jubiläum feiert. Schließlich zeigt ORF III den Dokuzweiteiler „Schladminger Bergwelten“. Der erste Film von Franz Hafner „Von Gipfeln und Gämsen“ (22.45 Uhr) gibt einen fantastischen Einblick in die vielfältige Tierwelt zwischen Dachstein und Niederen Tauern. Der zweite Teil „Zwischen Jahrhunderten und Hundertstelsekunden“ (23.35 Uhr) von Gernot Lercher zeigt, wie der Mensch aus der Naturlandschaft dieser Region auch eine Kulturlandschaft gemacht hat – eine, die mit und von der wilden Natur lebt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002