VP-Sperker: Kardiologie im KH Hietzing muss erhalten bleiben!

Für eine Notfallambulanz ist eine Kardiologie unabdingbar

Wien (OTS) - „Die Kardiologie im Krankenhaus Hietzing ist wesentlich für die Versorgung der Hietzingerinnen und Hietzinger. Diese soll jedoch im Rahmen des vom KAV vorgestellten `Wiener Spitalskonzept 2030´ aufgelassen und im Frühjahr 2019 ins Krankenhaus Nord übersiedelt werden. Damit würde es im KH Hietzing keine kardiologische Versorgung mehr geben“, so die geschäftsführende Bezirksparteiobfrau der ÖVP Hietzing, Johanna Sperker.

Der vorgesehene Schwerpunkt als Notfallzentrum im Südwesten Wiens benötige jedoch dringend eine auf Herzkrankheiten spezialisierte Abteilung, um auch die notwendige Notfallbehandlung bieten zu können. „Im Rahmen der Notfallmedizin in den Abend- und Nachtstunden sind fast die Hälfte der Notfälle Herzrhythmusstörungen oder Herzinfarkte“, so Sperker weiter.

Die Volkspartei Hietzing zeigt sich über das Abstimmungsverhalten der SPÖ verwundert: „In der Bezirksvertretungssitzung am 12. Dezember haben sich Bezirksvorsteherin Stellvertreter Matthias Friedrich und ein großer Teil der sozialdemokratischen Fraktion bei der Abstimmung enthalten bzw. gegen den Antrag gestimmt. Das ist kein Handeln im Sinne der Hietzinger Bezirksbevölkerung.“

Eine stationäre und ambulante kardiologische Versorgung ist wegen der Notfallabteilung und der hohen Anzahl von Schrittmacherpatientinnen und -patienten erforderlich. Ebenso würde dadurch die Behandlung von elektrophysiologischen Erkrankungen im Rahmen einer Schrittmacherambulanz sichergestellt sein. „Ein langer Transportweg bei Notfällen aus dem Südwesten Wiens senkt die Überlebenswahrscheinlichkeit bei einem Notfall deutlich“, so Bezirksvorsterin Stellvertreter Christian Gerzabek. „Die wohnortnahe Versorgung ist gerade im kardiologischen Bereich wesentlich, da vor allem Herzrhythmusstörungen mit regelmäßigen Kontrollterminen verbunden sind und die Belastung der Patienten bereits hoch genug ist“, so Sperker abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Johanna Sperker
gf. Obfrau ÖVP Hietzing
+43 699 14346 724
johanna.sperker@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001