Grüne NÖ stellen Antrag auf Finanzierung für Deutschkurse von AsylwerberInnen

Silvia Moser: Schwarz-Blau lehnen aktive Integrationsmaßnahme ab

St. Pölten (OTS) - In der Dezember-Landtagssitzung stellen die Grünen NÖ einen Antrag auf „Finanzierung der Prüfungsgebühren für Deutschkurse von AsylwerberInnen durch das Land NÖ“. Die Sozialsprecherin Silvia Moser sieht in dieser Kostenübernahme nur Vorteile für die Integration: „Das Angebot der öffentlichen Hand an Deutschkursen für AsylwerberInnen wurde nahezu gänzlich gestrichen. Dankenswerterweise springen hier viele Ehrenamtliche ein, die es den AsylwerberInnen ermöglichen dennoch die deutsche Sprache zu erlernen. In Oberösterreich übernimmt das Land die Prüfungsgebühren auf allen Niveaus für AsylwerberInnen aller Nationen. Gerade diese Menschen stehen nach einem positiven Asylbescheid dem Arbeitsmarkt sofort zur Verfügung, da sie über ausreichende Deutschkenntnisse verfüge. Niederösterreich sollte sich daran ein Beispiel nehmen“.

Leider passierte das nicht, Schwarz-Blau stimmten gegen diese Integrationsmaßnahme.

„ÖVP und FPÖ bestrafen motivierte Asylsuchende, die in Eigeninitiative Deutsch lernen. Sie müssen weiterhin die Kosten für Deutschprüfungen selber zahlen, obwohl sie ihren Lebensunterhalt mit nur EUR 180.- bestreiten müssen. Da bleibt nun die Prüfungsgebühr von EUR 150.- eine schwer überwindbare Hürde“, bedauert Silvia Moser die negative Entscheidung im Landtag.

Rückfragen & Kontakt:

Michael Pinnow
Pressesprecher der Grünen NÖ

Klub der Grünen im NÖ Landtag
Neue Herrengasse 1/Haus 1/2. Stock
3100 St. Pölten
Telefon Büro: 02742/9005 16702
Telefon mobil: 0676/944 72 69
michael.pinnow@gruene.at
www.noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0002