LR Schleritzko: Mehr Unterstützung bei Vorwissenschaftlichen Arbeiten

Landesrat für Bibliotheken und Schülervertreter trafen sich zum Arbeitsgespräch

St. Pölten (OTS/NLK) - Zu einem Arbeitsgespräch haben sich Landesrat Ludwig Schleritzko und Schülervertreter aus Niederösterreich getroffen. Neben Fragen der Mobilität wurde auch über ein neues Service für Schülerinnen und Schüler gesprochen. „Wir haben vereinbart, dass es seitens der Landesbibliothek mehr Unterstützung bei der Erstellung von vorwissenschaftlichen Arbeiten geben soll“, fasst der für die Bibliotheken im Land zuständige Landesrat das Ergebnis zusammen. Die Erarbeitung eines entsprechenden Konzeptes wurde in Auftrag gegeben.

Das Verfassen einer Vorwissenschaftlichen Arbeit ist für alle Schülerinnen und Schüler der AHS und BMHS verpflichtend. „Schon bei der Ausarbeitung des ‚Erwartungshorizonts‘, der zur Genehmigung des Themas erarbeitet werden muss, besteht die Verpflichtung Basisliteratur rund um das gewählte Themengebiet anzugeben. Ab diesem Zeitpunkt könnte das Service ansetzen und die Schülerinnen und Schüler bei der Suche nach geeigneter Literatur und dem wissenschaftlichen Arbeiten an sich unterstützen“, erklärt Schleritzko.

Sebastian Stark, Landesobmann der Schülerunion Niederösterreich, zeigt sich erfreut über die Zusage des Landesrats: „Die Zeit bis zur Matura ist keine einfache für uns Schülerinnen und Schüler. Wenn wir es mit dieser Initiative schaffen, eine noch bessere Betreuung rund um die Erstellung der Vorwissenschaftlichen Arbeiten zu ermöglichen, dann ist das ein Schritt, den wir sehr begrüßen.“

Weitere Informationen: Büro LR Schleritzko, Florian Krumböck, BA, Telefon 02742/9005-13546, E-Mail florian.krumboeck@noel.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001