Comviva bringt Digital Services Delivery Platform DSDP 2.0 der nächsten Generation für Netzbetreiber an den Start

Neu-Delhi (ots/PRNewswire) -

  • Nutzt die Power der künstlichen Intelligenz
  • Hilft Netzbetreibern dabei, aus neuen Wachstumsperspektiven bei digitalen Services Kapital zu schlagen
  • Stellt Mikrodienste und cloudtaugliche, multimandantenfähige Architektur bereit

Comviva, der weltweit führende Anbieter von Mobilitätslösungen, hat heute eine neue Version seiner Digital Services Delivery Platform (DSDP 2.0) präsentiert. Damit können sich Mobilnetzbetreiber, die allein Konnektivitätsdienste anbieten, neue Wachstumsperspektiven bei digitalen Services zunutze machen.

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/721519/Comviva_Logo.jpg )

Durch den rasanten Vormarsch der Digitalisierung ergeben sich neue Wertschöpfungsperspektiven für Dienstleister. Sie können sich als echte Wegbereiter der digitalen Experience differenzieren, indem sie digitale Services ihrer Partner unterstützen. Dabei kommt es auf eine zentralisierte Strategie an, um den Wandel von physischen zu digitalen Services in Effizienzgewinne und mehr Einnahmequellen für den Netzbetreiber umzumünzen. Genau mit diesem Gedanken wurde DSDP 2.0 konzipiert und entwickelt. Es bietet ein robustes und agiles Framework für kontinuierliche Innovation und digitale Servicebereitstellung. Gleichzeitig werden Betriebskosten und Investitionsausgaben gesenkt und die Marktreife beschleunigt.

Atul Madan, Chief Operating Officer, Mobile Lifestyle Solutions bei Comviva, kommentierte: "Im extrem hart umkämpften Telekommunikationsmarkt werden sich diejenigen Netzbetreiber behaupten, die sich Partner suchen und neue Geschäftsmodelle und Services unterstützen, von denen alle profitieren. Bei dieser futuristischen Plattform für digitale Services werden die steigenden Anforderungen der Verbraucher berücksichtigt. Sie ist mit den modernsten Technologien und einer Fülle von Leistungsmerkmalen ausgestattet, die Netzbetreibern dabei helfen, neue Chancen des Digitalisierungstrends zu verwerten, ohne sich dem Risiko steigender Kosten auszusetzen."

Neben Content-, Service-, Geräte-, Betrugs und API-Management verfügt die Plattform über neue KI-gestützte Leistungsmerkmale, beispielsweise Bild- & Videoerkennung, Bild- & Videomoderation, Medien-Codeumsetzung, automatische Metadaten-Generierung, NLP für Konversationsschnittstellen, Transliteration & Übersetzung, Text-zu-Sprache-Konversion und Bilddatenbank-Management.

Die zukunftssichere, cloudtaugliche, multimandantenfähige Architektur auf Basis von Mikrodiensten liefert eine einheitliche, rollenbasierte Schnittstelle für Zugriff auf verschiedene Leistungsmerkmale der Plattform, die man als 'Capabilities as a Service' (CaaS) bezeichnen kann. Die Mikrodienste werden als offene API zur Nutzung dieser Plattform-Leistungsmerkmale bereitgestellt. Der zweistufige Sicherheitsmechanismus aus vertikaler und horizontaler Freigabe arbeitet mit mehreren Checkpoints, bevor irgendwelche Änderungen in das System gelangen.

Ansprechpartner für Medien: Sundeep Mehta, sundeep.mehta@mahindracomviva.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0002