„Ephemeral Space. The Lenikus Collection” erscheint im Verlag für Moderne Kunst

Wir alle sind stolz, dass nach 2 Jahre langer, vielfältiger, spannender Arbeit die Publikation im Verlag für moderne Kunst erschienen ist. Es macht überdeutlich, wie ungeheuer viel Qualitätvolles über die Jahre hinweg entstanden ist. Das Buch gibt Anreiz, unser JA zu Kunst und Kultur beständig und kontinuierlich zu erneuern
Martin Lenikus, Eigentümer der LENIKUS Gruppe
Dieses Werk reflektiert mit wissenschaftlichen Essays und Berichten von konkreten Projekten und Ausstellungen, Themen wie Raum für kreatives Schaffen, das Artist-in-Residence-Programm und Zwischennutzungen. Künstlerisches Schaffen hat damit zu tun, sich auszusetzen: Der Welt, dem Material, im weitesten Sinne, sich der Kunst hinzugeben. Zufälle spielen dabei eine besondere Rolle. Wissenschafts- und Kunstgeschichte ist nicht denkbar ohne die ständige, glückhafte Gegenwärtigkeit des Zufalls. Im Sinne eines Sich-Einlassens auf Zufälligkeiten kann jedes Unternehmen von künstlerischen Verfahrensweisen lernen, die neue Erkenntnisse, Herangehensweisen und darauf beruhend Handlungsanweisungen hervorrufen. Was aus dem gegenseitigen Commitment eines Unternehmens und Kunst – und Kulturschaffenden entstehen kann, zeigt dieses Buch im besten Sinne. Ich hoffe, dass es viele Unternehmen inspiriert, die eigenen Möglichkeiten, Kunst und Kultur zu fördern, neu zu überdenken.
Angela Akbari, Herausgeberin der Publikation und Sammlungsleiterin der SAMMLUNG LENIKUS

Wien (OTS) - Die aktuell erschienene Publikation „Ephemeral Space. The Lenikus Collection” bietet einen Überblick über das breite Spektrum des langjährigen Engagements der Unternehmensgruppe LENIKUS in der Wiener Kunstszene.
In der Retrospektive aus 25 Jahren Sammeltätigkeit und 15 Jahren Förderung junger bildender Kunst wird insbesondere die Auseinandersetzung mit dem Potenzial kultureller Förderung durch Zwischennutzungen und die Verfügbarkeit von Räumen als wesentlicher Schlüssel für die Entwicklung der künstlerischen und kreativen Szene erarbeitet. Den Leerstand zu aktivieren und in ein pulsierendes Zentrum für Austausch und künstlerische Produktionsformen zu verwandeln, war von Beginn an der Schwerpunkt des privaten kulturellen Engagements der Unternehmensgruppe LENIKUS. Die Beiträge und Ausstellungsdokumentationen verschränken sich mit einer Auswahl von Werken der SAMMLUNG LENIKUS. Die gezeigten KünstlerInnen spiegeln einerseits den persönlichen Geschmack von Gabriele und Martin Lenikus wider, und offenbaren gleichzeitig Tendenzen in der Wiener und jungen internationalen Kunstszene.

„Wir alle sind stolz, dass nach 2 Jahre langer, vielfältiger, spannender Arbeit die Publikation im Verlag für moderne Kunst erschienen ist. Es macht überdeutlich, wie ungeheuer viel Qualitätvolles über die Jahre hinweg entstanden ist. Das Buch gibt Anreiz, unser JA zu Kunst und Kultur beständig und kontinuierlich zu erneuern“, so Martin Lenikus, Eigentümer der LENIKUS Gruppe und leidenschaftlicher Kunstsammler.

„Dieses Werk reflektiert mit wissenschaftlichen Essays und Berichten von konkreten Projekten und Ausstellungen, Themen wie Raum für kreatives Schaffen, das Artist-in-Residence-Programm und Zwischennutzungen. Künstlerisches Schaffen hat damit zu tun, sich auszusetzen: Der Welt, dem Material, im weitesten Sinne, sich der Kunst hinzugeben. Zufälle spielen dabei eine besondere Rolle. Wissenschafts- und Kunstgeschichte ist nicht denkbar ohne die ständige, glückhafte Gegenwärtigkeit des Zufalls. Im Sinne eines Sich-Einlassens auf Zufälligkeiten kann jedes Unternehmen von künstlerischen Verfahrensweisen lernen, die neue Erkenntnisse, Herangehensweisen und darauf beruhend Handlungsanweisungen hervorrufen. Was aus dem gegenseitigen Commitment eines Unternehmens und Kunst – und Kulturschaffenden entstehen kann, zeigt dieses Buch im besten Sinne. Ich hoffe, dass es viele Unternehmen inspiriert, die eigenen Möglichkeiten, Kunst und Kultur zu fördern, neu zu überdenken.“, erklärt Angela Akbari, Herausgeberin der Publikation und Sammlungsleiterin der SAMMLUNG LENIKUS. 

Im Rahmen einer kleinen, privaten Buchpräsentation wurde auf das zur Unternehmensgruppe gehörende LAMÉE ROOFTOP eingeladen,. um mit Gästen der internationalen Kunstszene und Mitwirkenden der Publikation das Buch zu feiern. 

Unternehmensgruppe LENIKUS

LENIKUS ist eine Wiener Unternehmensgruppe, die sich als Investor, Entwickler und Betreiber schwerpunktmäßig mit nachhaltigen Hotel- und Gastronomieprojekten, sowie mit dem biologischen Weinbau und dem ökologischen Wohnbau befasst. In diesen unterschiedlichen Geschäftsfeldern leistet LENIKUS gemeinsam mit Partnern relevante Beiträge zur Regionalentwicklung.

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Breulmann, Mag. CCO Unternehmensgruppe LENIKUS
Parkring 10, 1010 Vienna, Austria, presse@lenikus.at, T +43 1 516 31 0, SAMMLUNGLENIKUS.AT

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0014