Deloitte TMT Predictions: Smart Speaker sind der Megatrend 2019

Wien (OTS) - Die Technologiebranche befindet sich in ständigem Wandel. Doch welche großen Entwicklungen erwarten uns im nächsten Jahr? Das Beratungsunternehmen Deloitte hat die wichtigsten Zukunftstrends zusammengefasst.

In der aktuellen Auflage der TMT Predictions Studie identifiziert Deloitte die Top-Technologietrends für 2019. Laut den Experten beschäftigen die Technologie-, Medien- und Telekommunikationsbranche im neuen Jahr vor allem vier große Themen.

Trend 1: Smart Speaker erleben Boom

Der Megatrend 2019 sind intelligente Lautsprecher mit integrierten persönlichen Assistenten wie Alexa, Siri oder Google. Laut Deloitte erlebt die Smart-Speaker-Industrie im kommenden Jahr einen regelrechten Boom und wird einen prognostizierten Gesamtwert von rund sieben Milliarden US-Dollar erreichen.

Laut Analyse werden bis Jahresende 2019 beachtliche 250 Millionen Smart Speaker im Einsatz sein. Damit sind vernetzte Lautsprecher die am schnellsten wachsende Technologie im Bereich der Connected Devices“, erklärt Barbara Edelmann, Partnerin bei Deloitte Österreich. „Vor allem in nicht-englischsprachigen Märkten besteht noch hohes Wachstumspotenzial.“

Trend 2: eSports wird Milliardengeschäft

Die Unterhaltungsindustrie bleibt ein wichtiger Treiber am Technologiemarkt. Dabei geht der Trend in Richtung von Formaten, die die User aktiv einbinden. Gaming ist für immer mehr Menschen Teil ihrer täglichen Freizeitgestaltung. Die eSports-Branche verzeichnet in diesem Bereich besonders hohe Wachstumsraten.

„Die Nachfrage der Nutzer nach eSports nimmt ständig zu. Auch hierzulande wächst die Community und das birgt großes wirtschaftliches Potenzial in sich“, betont Barbara Edelmann. „Nach unseren Schätzungen wird eSports mittels Werbung, Übertragungslizenzen und Franchiseverkäufen im kommenden Jahr weltweit zum Milliardengeschäft.“

Trend 3: Neues Netzwerk 5G im Kommen

Die Drahtlosenetzwerke der fünften Generation (5G) versprechen schnellere Verbindungen für Unternehmen und Privatpersonen. 5G wird den Weg für neue Technologien wie Industrie 4.0 und autonomes Fahren ebnen. Dafür braucht es Netze mit Datengeschwindigkeiten, die bis zu 100 Mal schneller sind als in aktuellen 4G-Netzen.

Die Mobilfunkbetreiber haben bereits viel in die Entwicklung des 5G-Netzes investiert. Weltweit werden im neuen Jahr laut Deloitte 25 Anbieter den 5G-Dienst einführen. In Österreich werden im Februar 2019 in einer Auktion die 5G-Lizenzen versteigert. „Das wirtschaftliche Potenzial von 5G ist enorm. Laut Deloitte Schätzungen ist bereits 2019 mit dem Verkauf von über einer Million 5G-Handys zu rechnen. Bis 2020 dürfte diese Zahl auf 15 bis 20 Millionen Einheiten ansteigen“, so Barbara Edelmann.

Trend 4: Radio bleibt relevantes Medium

Die Techniktrends sind geprägt von Innovationen und Produktneuheiten. Aber trotz neuer Technologien bleibt ein etabliertes Medium weiterhin beliebt: Das Radio. Deloitte rechnet damit, dass weiterhin über 85 % der erwachsenen Bevölkerung in Industrieländern mindestens einmal wöchentlich Radio hören werden.

„Im Gegensatz zum klassischen Fernsehen kann das Radio mit den neuen Technologien locker mithalten. Auch bei jungen Zielgruppen erfreut sich das Traditionsmedium hoher Beliebtheit“, bestätigt Edelmann. „Weltweit gesehen wird mit Radioprogrammen 2019 ein Gesamtumsatz von rund 40 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet werden.”

Zum Download:

Deloitte TMT Predictions 2019

Foto Barbara Edelmann Credits Deloitte

Deloitte Österreich ist der führende Anbieter von Professional Services. Mit 1.350 Mitarbeitern an zehn Standorten werden Unternehmen und Institutionen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting, Financial Advisory und Risk Advisory betreut. Kunden profitieren von der Beratung durch Top-Experten sowie tiefgehenden Branchen-Insights. Deloitte Legal und Deloitte Digital vervollständigen das umfangreiche Serviceangebot. Deloitte versteht sich als smarter Impulsgeber für den Wirtschaftsstandort Österreich. Der Deloitte Future Fund setzt Initiativen im gesellschaftlichen und sozialen Bereich. Als Arbeitgeber verfolgt Deloitte den Anspruch, "Best place to work" zu sein. Mehr unter www.deloitte.at.

Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu Limited, eine "UK private company limited by guarantee" („DTTL“), deren Netzwerk von Mitgliedsunternehmen und deren verbundene Unternehmen. DTTL und jedes ihrer Mitgliedsunternehmen sind rechtlich selbstständige und unabhängige Unternehmen. DTTL (auch "Deloitte Global" genannt) erbringt keine Dienstleistungen für Kunden. Unter www.deloitte.com/about finden Sie eine detaillierte Beschreibung von DTTL und ihrer Mitgliedsunternehmen.
Deloitte Legal bezieht sich auf die ständige Kooperation mit Jank Weiler Operenyi, der österreichischen Rechtsanwaltskanzlei im internationalen Deloitte Legal-Netzwerk.

Rückfragen & Kontakt:

Deloitte Österreich
Mag. Armin Nowshad
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+43 1 537 00 8556
arnowshad@deloitte.at
www.deloitte.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEL0001