ORF-Premiere: Fortsetzung für „Aenne Burda – Die Wirtschaftswunderfrau“ am 12. Dezember in ORF 2

Zweiter und letzter Teil über die Geschichte der Mode-Pionierin mit Katharina Wackernagel und Fritz Karl

Wien (OTS) - Die richtige Idee zur richtigen Zeit: Aenne Burda wurde als Geschäftsfrau der Nachkriegsjahre zur Inkarnation des deutschen Wirtschaftswunders. Nach der Auftaktfolge des Historienzweiteilers „Aenne Burda – Die Wirtschaftswunderfrau“, die in der Vorwoche bis zu 667.000 Zuseherinnen und Zuseher (21 Prozent Marktanteil) im ORF verfolgten, steht die Offenburger Verlegerin im finalen, zweiten Teil – zu sehen als ORF-Premiere am Mittwoch, dem 12. Dezember 2018, um 20.15 Uhr in ORF 2 – unter großem Druck. Die erste Auflage des Modeblatts muss einen großen Verkaufserflog erzielen – und die Uhr tickt. Katharina Wackernagel verkörpert die Verlegergattin, aus der eine erfolgreiche Geschäftsfrau wurde. An ihrer Seite brilliert als ihr flatterhafter und patriarchaler Ehemann Austromime Fritz Karl, gegen dessen Widerstand sich Aenne durchsetzen muss. Das Drehbuch zum Spielfilm schrieb Regine Bielefeldt, Franziska Meletzky führte Regie. Neben Wackernagel und Karl spielen Luise Wolfram, Annika Olbrich, Christoph Glaubacker, Cornelia Gröschel u. v. a

Mehr zum Inhalt:

Franz ist verblüfft. Trotz unkalkulierbarer Risiken will seine Frau aufs Ganze gehen: Um den Verlag in Zukunft allein führen zu können, übernimmt sie den Schuldenberg ihres Mannes. Im gleichen Atemzug verhandelt Aenne mit Franz knallhart um eine Senkung der Druckkosten. Doch nur wenn sie die Auflage exorbitant steigern kann und vom ersten Tag an mit ihrem Modeblatt einen sensationellen Verkaufserfolg erzielt, wird sich das Geschäft rechnen. Die Uhr tickt! Dessen ungeachtet, ist Aennes Ehe wohl auf Dauer zerrüttet.

Weihnachten im ORF: GEMEINSAM FEIERN mit Publikumslieblingen in Filmen und Serien

Als Familie im ganz normalen Weihnachtswahnsinn kommen Mona Seefried, Erwin Steinhauer, Martina Gedeck, Gregor Bloéb, Johanna von Koczian und Inge Konradi auch diesmal wieder zusammen und stimmen in den Schwarzenberger-Kultsatiren „Single Bells“ (17. Dezember) und „O Palmenbaum“ (18. Dezember) an. Auf filmische „Stille Nacht“-Spurensuche begibt sich am 21. Dezember (sowie am 23. Dezember in ORF III und am 25. Dezember in 3sat) „Das ewige Lied“ mit Tobias Moretti. „Nichts zu verlieren“ haben die Mitglieder einer Trauerreisegruppe – bis sie in Wolfgang Murnbergers gleichnamiger ORF/BR-Tragikomödie am 27. Dezember von Georg Friedrich und Christopher Schärf entführt werden. Christiane Hörbiger ist „Die Professorin“ und findet sich am 28. Dezember gemeinsam mit Mavie Hörbiger am „Tatort Ölfeld“ wieder. „Die Toten vom Bodensee“ beschäftigen Nora Waldstätten und Matthias Koeberlin im neuen, achten Fall der ORF/ZDF-Krimireihe („Stumpengang“, 3. Jänner). Das ORF/ZDF-„Traumschiff“ nimmt diesmal Kurs auf Hawaii und Japan (26. Dezember und 1. Jänner), bevor es in zwei neuen ORF/ZDF-Episoden auf eine „Kreuzfahrt ins Glück“ geht – diesmal in die Lombardei (26. Dezember) und auf die Kykladen (1. Jänner).
Romantisches gibt es bei den ORF-Premieren von „Haustausch mit Hindernissen“ (16. Dezember) und „Morgens stürmisch, abends Liebe“ (5. Jänner) aus der Feder von Rosamunde Pilcher. Mit „Der Bergdoktor – Preis des Lebens“ ist am 2. Jänner ein packendes Special als ORF-Premiere zum Auftakt der neuen „Bergdoktor“-Folgen (ab 9. Jänner) zu sehen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003