Österreichische Ausnahme-Architektur im Ringturm

Feierliche Eröffnung der Ausstellung zum österreichischen Bauherrenpreis – ein Querschnitt herausragender österreichischer Architektur.

Wien (OTS) - Zum achten Mal in Folge präsentiert der Wiener Städtische Versicherungsverein im Rahmen seiner beliebten Architekturreihe den österreichischen Bauherrenpreis. Über den Jahreswechsel sind im Ausstellungszentrum im Ringturm bei freiem Eintritt alle 22 nominierten Projekte der Shortlist, unter besonderer Hervorhebung der sechs Preisträger 2018, zu sehen. Das Thema Bildung dominiert den österreichischen Bauherrenpreis 2018: Zwei der sechs Preisträger sind Schulen – die Bundesschule Aspern in Wien und die Volksschule Dorf Lauterach in Vorarlberg.

Die Ausstellung wurde am Abend des 10. Dezembers offiziell von Prof. Dipl.-Ing. Maria Auböck, Präsidentin der Zentralvereinigung der ArchitektInnen Österreichs, eröffnet. Der Einladung von Dr. Günter Geyer, Vorstandsvorsitzender des Wiener Städtischen Versicherungsvereins, folgten zahlreiche Gäste.

Einige Eindrücke der Ausstellungseröffnung unter:
https://www.wst-versicherungsverein.at/press/11585/

Detaillierte Informationen sowie Pressefotos ausgewählter Bauten unter:
https://www.airt.at/projects/bhp_2018/

Die Ausstellung „Bauherrenpreis ’18 – Ausgezeichnete Lebensräume“ ist von 11. Dezember 2018 bis 22. Februar 2019 bei freiem Eintritt im Ausstellungszentrum im Ringturm (Schottenring 30,1010 Wien) zu sehen.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag, 9:00 bis 18:00 Uhr
(an Feiertagen sowie am 24. und 31. Dezember 2018 geschlossen)

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Städtische Versicherungsverein
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Schottenring 30, 1010 Wien

Mag. Romy Schrammel
Tel.: +43 (0)50 350-21224
E-Mail: presse@wst-versicherungsverein.at
www.wst-versicherungsverein.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VIG0001