Human Europe: 70 Jahre Menschenrechte

Eine exklusive, überparteiliche Veranstaltung präsentierte außergewöhnliche Projekte, die ein humanes Europa fördern.

Wien (OTS) - Der „European Of The Year“ holt als neu ins Leben gerufener Award herausragendes zivilgesellschaftliches Europa-Engagement vor den Vorhang. Als erster Preisträger wurde der österreichische Europapionier Max Wratschgo ausgezeichnet. Der Preis wird ab nun jährlich am 10. Dezember, dem internationalen Tag der Menschenrechte, von europe:united – Organisation für ein menschliches Europa (www.europeunited.eu) verliehen.

Mit dem „Europa Jahrbuch der Menschenrechte“ stellt die Initiative Zeiterneuerung – Organisation zur Förderung der Alltagstauglichkeit von Menschenrechten (www.zeiterneuerung.eu) eine Sammlung bestehender und visionärer Ideen, Konzepte, Aktivitäten, Organisationen und Personen vor, welche die Umsetzung der Menschenrechte in das Leben der europäischen BürgerInnen zum Ziel haben.

MISTA M. sorgte für ein weiteres Highlight des Abends, als er seinen brandneuen „Europasong“ live performte.

Ein Vortrag des Bildungsexperten André Stern, künstlerische Performances und kunstvolle Projektionen rundeten den von Europe Direct Wien (www.europainfo.at), Europäische Föderalisten (www.efb.at), europe:united und Zeiterneuerung gemeinsam veranstalteten Abend ab. Durch den Abend führte Dr. Nana Walzer (www.walzer.eu).

Die Veranstaltung fand im Vorfeld zur Wahl zum Europäischen Parlament am 26. Mai 2019 statt und ruft alle BürgerInnen dazu auf, von ihren demokratischen Mitspracherechten Gebrauch zu machen (www.diesmalwaehleich.eu).

Weitere Bilder in der APA-Fotogalerie

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Nana WALZER
T: +436643565686
nana@walzer.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002