Tsinghua-Universität, Chinas einziges Gastinstitut, das am Amgen Scholars Program teilnimmt, akzeptiert ab sofort internationale Bewerbungen

Peking (ots/PRNewswire) - Im November 2018 erweiterte die Amgen Foundation das Amgen Scholars Program (ASP) auf 24 führende Lehr- und Forschungseinrichtungen auf der ganzen Welt. Die Tsinghua-Universität wurde als erstes und einziges chinesisches Gastinstitut für das ASP ausgewählt und akzeptiert ab sofort internationale Bewerbungen.

Das ASP ist ein Sommerforschungsprogramm für Nichtgraduierte, das von der Amgen Foundation mit einer Zusicherung von 74 Mio. $ über 16 Jahre aufgelegt wurde. Das 8- bis 10-wöchige Programm nimmt herausragende Nichtgraduierte aus aller Welt auf, die sich stark für Biomedizin, Biowissenschaften und verwandte Gebiete interessieren. Die zukunftsweisende Forschungsarbeit findet an weltweit anerkannten Labors und Institutionen statt. Dem ASP haben sich bislang 5.400 Nichtgraduierte aus ungefähr 600 Universitäten in 33 Ländern angeschlossen.

Im Zeitraum 2019-2022 nehmen 24 Universitäten von Weltrang am ASP teil, darunter Harvard University, Stanford University und University of Cambridge. Mit der Universität Tokio, Universität Kyoto, National University of Singapore und Tsinghua-Universität sind vier hochrangige Gastinstitute aus Asien vertreten. Als erstes und einziges ASP-Gastinstitut in China wird die Tsinghua-Universität ihre erstklassige Forschungskompetenz und -ressourcen nutzen und in enger Zusammenarbeit mit der Amgen Foundation vielversprechenden jungen Stipendiaten die Möglichkeit geben, auf zukunftsweisenden Gebieten zu forschen.

Die Tsinghua-Universität nimmt weltweit 15 ASP-Kandidaten auf, die jeweils einen freiwilligen Mentor erhalten. Sie werden in hochmodernen Labors neben leitenden Wissenschaftlern und Top-Lehrkräften der Tsinghua-Universität an biomedizinischen Pionierforschungsprojekten mitarbeiten. Durch dieses intensive Training können Stipendiaten ihre experimentellen Fähigkeiten verbessern, praktische Laborerfahrung sammeln und ein solides Fundament für ihre Berufslaufbahn legen. Die Amgen Scholars erhalten außerdem die Möglichkeit, sich mit Studierenden der Tsinghua-Universität auszutauschen und verschiedene Seminare, Symposien und Networking-Veranstaltung an der Tsinghua-Universität und anderen Gastinstituten zu besuchen.

In den vergangenen Jahren hat die Tsinghua-Universität intensiv Studierende in den verschiedensten Disziplinen gefördert und internationale Partnerschaften ausgebaut. Bei der innovationsorientierten Talententwicklung hat sie auf diese Weise große Fortschritte gemacht. Die Fakultät für Pharmaforschung (School of Pharmaceutical Sciences, SPS) der Tsinghua-Universität ist der primäre Kollaborationspartner für das ASP und war eine treibende Kraft bei der Entwicklung der Biowissenschaften und der biomedizinischen Pionierforschung der Universität. Das ASP ist das erste von vielen zukünftigen Kollaborationsprojekten zwischen der Tsinghua-Universität und der Amgen Foundation.

Die Tsinghua-Universität akzeptiert ab sofort internationale Bewerbungen für das ASP. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.sps.tsinghua.edu.cn/amgenscholars.html#

Rückfragen & Kontakt:

Brian Li
+86-18612996226

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0006