70 Jahre Menschenrechte

Wichtige Werte für Menschen mit Behinderungen

70 Jahre gibt es nun die Deklaration der Menschenrechte und noch immer sind wir weit entfernt von einer solidarischen Gesellschaft in der alle Menschen unabhängig von Behinderung, Alter, Geschlecht und Herkunft selbstbestimmt und in Würde leben können
Herbert Pichler, Präsident des Österreichischen Behindertenrates

Wien (OTS) - Für Menschen mit Behinderungen und andere benachteiligte Gruppen sind die Menschenrechte besonders wichtig. Im Kern der Menschenrechte steht, dass alle Menschen frei und gleich an Würde und Rechten geboren sind (Artikel 1). Gelebte Praxis ist es jedoch leider, die Menschen in würdigere und unwürdigere Gruppen zu teilen und diese Gruppen wiederum gegeneinander auszuspielen.

Auf Basis der Erklärung der Menschenrechte entstand die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen, die die selbstbestimmte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen zum Ziel hat. Im Sinne der Menschenrechte und der UN-Behindertenrechtskonvention setzt sich der Österreichische Behindertenrat für eine Gesellschaft ein, in der niemand mehr oder weniger wert ist.

Menschenwürdige Pflege

Das Pflegegeld wurde vor 25 Jahren eingeführt, mit dem Ziel Menschen mit Pflegebedarf ein selbstbestimmtes und dadurch menschenwürdiges Leben zu ermöglichen. Durch die fehlende gesetzliche Festlegung der jährlichen Abgeltung der Inflationsrate und dem damit einhergehenden realen Wertverlust von 30 % erfüllt es dieses Ziel zusehends nicht mehr. Das Regierungsprogramm zum Thema Pflege sieht unter anderem nur eine Anhebung des Pflegegeldes ab Stufe 4 vor, das ist nicht ausreichend. Auch in den Stufen 1 bis 3 ist eine Anhebung erforderlich, da gerade Menschen mit Pflegebedarf in diesen Stufen nicht in Einrichtungen sondern meist im Privathaushalt leben. Dies soll ja laut dem Regierungsprogramm gefördert werden.

Der Österreichische Behindertenrat ist darüber besorgt, dass nur jenen Menschen mit Pflegebedarf ein Leben in Würde möglich ist, die es sich leisten können.

„70 Jahre gibt es nun die Deklaration der Menschenrechte und noch immer sind wir weit entfernt von einer solidarischen Gesellschaft in der alle Menschen unabhängig von Behinderung, Alter, Geschlecht und Herkunft selbstbestimmt und in Würde leben können“ gibt Herbert Pichler, Präsident des Österreichischen Behindertenrats zu bedenken.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Behindertenrat
Mag. Heidemarie Egger
Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
01 5131533 213
h.egger@behindertenrat.at
www.behindertenrat.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OAR0001