„ORF III Kulturdienstag“: „Alles Weihnacht!“ bei „Was schätzen Sie ..?“, Steiermark-Dokutripel u. a. mit Rosegger-Film

Außerdem: Nationalratssitzung in „Politik live“, „Hirschragout mit Kräuternockerl“ in „Mein wunderbarer Kochsalon“

Wien (OTS) - Am „ORF III Kulturdienstag“, dem 11. Dezember 2018, überträgt ORF III Kultur und Information die Nationalratssitzung in „Politik live“. Im Hauptabend zeigt ORF III ein weihnachtliches „Was schätzen Sie ..?“ mit festlichen Exponaten, gefolgt von einem Steiermark-Dokutripel u. a. mit der „Erbe Österreich“-Dokumentation „Peter Rosegger – Waldbauernbub und Revolutionär“.

Ab 11.00 Uhr überträgt ORF III die Nationalratssitzung live und in voller Länge in „Politik live“. Die Sitzung beginnt mit einer Aktuellen Stunde. Danach stehen die Lesungen der drei Volksbegehren zu den Themen Frauen, Rauchen und ORF-Gebühren auf der Tagesordnung. Es kommentieren Reiner Reitsamer, Martin Wendel und Michael Weiß.

Im Vorabend zeigt Martina Hohenlohe in „Mein wunderbarer Kochsalon“, wie „Hirschragout mit Kräuternockerl“ (18.45 Uhr) zubereitet wird. Fachkundige Unterstützung erhält sie dabei von Küchenchef Werner Oppitz. Dazu schlägt Winzer Gerhard Triebaumer einen schmackhaften Bio-Blaufränkischen vor – den „Oberer Wald“ aus dem Jahr 2016 –, während Jäger Manfred Bannert über seine Erfahrungen auf der Pirsch spricht.

Im Hauptabend wird es weihnachtlich, kommen doch in „Was schätzen Sie ..?“ (20.15 Uhr) festliche Exponate auf den Schätzschemel – darunter historische Krippen, nostalgisches Spielzeug und kostbare Kruzifixe. Die Schatzsuche führt Karl Hohenlohe und sein Team dabei erneut durch das ganze Land.

Danach präsentiert ORF III in „Erbe Österreich“ drei Steiermark-Dokumentationen, beginnend mit der Produktion „Peter Rosegger – Waldbauernbub und Revolutionär“ (21.05 Uhr). Der von Klaus T. Steindl gestaltete Film über den steirischen Heimatdichter erinnert nicht nur an dessen verschiedenen Lebensetappen, sondern reflektiert die Zeit aus heutiger Sicht.
Anschließend folgt die Doku „Das Murtal – Leben im Einklang“ (22.05 Uhr) von Alfred Ninaus dem Lauf der Mur und erzählt dabei, wie sich das Land, das der steirische Fluss durchfließt, im Wandel der Zeiten verändert hat. Der Film spannt einen thematischen Bogen zwischen spektakulären Landschaftsaufnahmen, Kultur, Brauchtum und den Menschen, die die Region prägen, und geht dabei auf den aktuellen Zustand des Murtals, aber auch auf die Perspektiven für die Zukunft ein.
Das Steiermark-Tripel schließt mit den „Geschichten aus dem Joglland“ (22.55 Uhr), ein weiterer Film von Alfred Ninaus. Dieser erzählt im Lauf der symbolisch dargestellten Jahreszeiten (Winter – Feuer, Frühjahr – Luft, Sommer – Wasser, Herbst – Erde) Geschichten von Menschen, die in dieser Region der Oststeiermark leben, arbeiten, feiern, trauern und genießen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006