AVISO: Pressekonferenz "Die Bundesmuseencard – eine für alle"

Morgen, 10.12.18 um 09:30 Uhr mit Bundesminister Gernot Blümel und MAK-Direktor Christoph Thun-Hohenstein

Wien (OTS) - Am Montag, den 10. Dezember 2018, laden Bundesminister für EU, Kunst, Kultur und Medien, Gernot Blümel und Christoph Thun-Hohenstein, Direktor des MAK und Vorsitzender der Bundesmuseenkonferenz zu einer gemeinsamen Pressekonferenz zum Thema „Die Bundesmuseencard – eine für alle“ ins Bundeskanzleramt.

Termin für Medien:

Montag, 10. Dezember 2018

09.30 Uhr
PRESSEKONFERENZ „Die Bundesmuseencard – eine für alle“ mit Bundesminister Gernot Blümel und Christoph Thun-Hohenstein, Direktor des MAK und Vorsitzender der Bundesmuseenkonferenz im Bundeskanzleramt (Ballhausplatz 2, 1010 Wien, Kongresssaal, Einlass in das Bundeskanzleramt ab 09.00 Uhr)

09.55 Uhr
Gemeinsames FOTO mit Bundesminister Gernot Blümel und den Direktorinnen, Direktoren, Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern der Bundesmuseen und der Österreichischen Nationalbibliothek (Steinsaal)

  • DDr. Christoph Thun-Hohenstein, MAK, Vorsitz der Bundesmuseenkonferenz
  • Mag. Teresa Mitterlehner-Marchesani, MAK
  • Prof. Dr. Klaus Albrecht Schröder, Albertina
  • Mag. Renate Landstetter, Albertina
  • Mag. Wolfgang Bergmann, Belvedere
  • Dr. Sabine Haag, KHM-Museumsverband
  • Dr. Paul Frey, KHM-Museumsverband
  • Mag. Karola Kraus, mumok
  • Mag. Cornelia Lamprechter, mumok
  • Dr. Herbert Kritscher, Naturhistorisches Museum Wien
  • Dr. Johanna Rachinger, Österreichische Nationalbibliothek
  • Mag. Richard Starkel, Österreichische Nationalbibliothek
  • Dr. Gabriele Zuna-Kratky, Technisches Museum Wien
  • Mag. Karin Skarek, Technisches Museum Wien

Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind zu diesem Termin herzlich eingeladen. Wir ersuchen, am Eingang des Bundeskanzleramtes Ihre gültige Dauerzutrittskarte „Dauerakkreditierung Bundeskanzleramt 2018“ oder Ihren Akkreditierungsausweis für den österreichischen EU-Ratsvorsitz 2018 vorzuweisen. Zudem besteht die Möglichkeit gegen Vorlage eines Presseausweises oder eines aktuellen Akkreditivs Ihrer Redaktion bei den Portieren des Bundeskanzleramts eine Besucherkarte zu beheben. Sollte veranstaltungsbedingt großer Andrang herrschen, kann es dabei zu zeitlichen Verzögerungen bei der Ausgabe kommen. Bitte planen Sie zusätzliche Zeit für den Sicherheitscheck ein.

Die Pressekonferenz wird live auf der Website www.bundeskanzleramt.at/live übertragen.

Bilder zu dieser Veranstaltung sind über das Fotoservice des Bundespressedienstes, http://fotoservice.bundeskanzleramt.at kostenfrei abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Bundespressedienst
Tel: +43-1-53115 202739

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001